Upcyclingbörse Hannover startet am 12.09.2015

NABU-Salon_2012_3_k

Upcycling-Interessierte treffen sich am 12. September 2015 zur Upcyclingbörse Hannover. Geboten werden Workshops und ein Markt für Materialien, Ideen und Produkte im Hof des Unabhängigen Jugendzentrum Glocksee. Organisiert wird die Veranstaltung von Glocksee Bauhaus e.V. mit Wandelwerte e.V. und weiteren Kooperationspartnern.

Besonderes Highlight: Mit der Upcyclingbörse im September soll eine Dauerausstellung beginnen, die zusammen mit der Bauteilbörse (ebenfalls vor Ort) Ideen zur nachhaltigen Beschaffung in Unternehmen, in  Verwaltungen und in Privathaushalten liefern soll.

Für die Veranstaltung am 12.09.2015 (13 – 18 Uhr) und/oder die daran anschließende Ausstellung können sich Unternehmen, Werkstätten, Designer, Bildungseinrichtungen aus Stadt und Regioin Hannover um einen Platz bewerben. Kosten: lfd Meter für die Veranstaltung am 12.09.2015: 15 Euro. Dauerausstellung: kostenlos.

Kontakt und weitere Informationen: Gert Schmidt, 0511-64216481, gs@wandelwerte.de.

Mit kreativen Upcycling-Ideen in den Frühling starten – Veranstaltungen im April 2015

Kreativ gestalten

Das Frühjahr kann kreativ für  Upcycling-FreundInnen beginnen. Hier gibt es Neuigkeiten aus dem Wandelwerte-Netzwerk:

Materialquellen, aktuelle Angebote

  • Der Karmakiosk bietet eine Sammlung von Materialien, bestehend aus Reissäcken und Zelten. Kontakt: Maria Alice Spenner, 0177-6017481
  • Die Bauteilbörse Hannover hat rund sieben Quadratmeter Schaumstoff-Matten (25 cm dick, extra feste Qualität) im Angebot. Kontakt:  Gert Schmidt, 0511-64216481.

Zwei Veranstaltungen zur Upcycling-Inspiration

Eigene Veranstaltungen planen

Sie planen eine eigene Veranstaltung für Nachhaltigkeit, Zukunftsfähigkeit, Inklusion, Umweltschutz, Rohstoffsicherheit, Ressourcenschutz, Diversity Management, alternative Ökonomie?

Wandelwerte-Projektkoordinator Gert Schmidt (gs@wandelwerte.de, 0511-64216481) entwickelt für Sie ein maßgeschneidertes Konzept, das sich aus Initiativen in Hannover zusammensetzt. So können Sie ökologische, soziale und ökonomische Nachhaltigkeit mit kreativen Ideen und erfolgserprobten, alltagstauglichen Erfahrungen erhalten – geeignet für Graswurzel-Etats und Großveranstaltungen.

Pippi Langstrumpf  und Rasen

Veranstaltungen mit ökologischer, sozialer und ökonomischer Nachhaltigkeit planen.

 

Upcycling-Workshop auf der Loccumer Silvestertagung 2014/2015

B13_k

Die Welt des Upcyclings stärkt die „do it yourself“-Kultur: Alltagsmaterialien, z.B. Verpackungen, neu zu entdecken, sie vor dem Abfall zu retten und für Erfindungen zu nutzen, steht dabei im Mittelpunkt der Wandelwerte-Workshops.

B13_k

So schön war es zum Jahreswechsel in der Evangelischen Akademie Loccum: Das Motto „Einfach leben – soviel du brauchst“ begleitete die Teilnehmerinnen vom 28.12.2014 bis 01.01.2015 in Workshops, Morgenandachten, Meditationen und einer Lichterprozession – ein besinnliches und kulturreiches Programm, u.a. mit Iyabo Kaczmarek und Claudia Engler aus Hannover („Der Globale Hyperraum„).

Wandelwerte-Mitarbeiter Gert Schmidt leitete die Loccumer Silvestertagung mit seinem Upcycling-Konzept für Getränkeverpackungen ein und präsentierte eine Upcycling-Ausstellung von hannöverschen Werkstätten. Mit dabei: das Puste-Labyrinth.

Hier sehen Sie Impressionen aus dem Upcycling-Workshop mit Gert Schmidt.

Fotos: Evangelische Akademie Loccum

**

Wandelwerte gestaltet Ihr Nachhaltigkeitsprogramm:

Wandelwerte e.V. bietet über NetzwerkpartnerInnen vielseitige Handwerks- und Kunst-Techniken für Workshops auf Veranstaltungen. Kontakt: Gert Schmidt, 0511-64216481, gs@wandelwerte.de.

 

Upcycling-Ausstellung für Wandelwerte, Foto und Materialien: Gert Schmidt

Upcycling-Ausstellung für Wandelwerte, Foto und Materialien: Gert Schmidt

 

.

Rückblick: So war der Parking Day 2014 in Hannover – mit Fotos

Aware & Fair Otto mit Teilnehmerinnen
Aware & Fair Otto mit Teilnehmerinnen

Foto: Fahrgastfernsehen Hannover, http://www.publicbroadcast.de

 

Am Freitag, 19.09.2014, fand der diesjährige Parking Day statt (Bericht vom 12.09.2014).

Die wunderbare Veranstaltung konzentrierte sich auf ein paar Parkplätze an der Marktkirche, was für 2015 weiteres Potenzial verspricht.

Mit dabei von Wandelwerte als beliebte Veranstaltungsmöbel: Der Aware & Fair-Otto und der Musikbotschafter für den Heimvorteil – Tag der niedersächsischen Hausmusik (22.11.2014).

Upcycling wurde auch mit anderen Inspirationen gezeigt: Eine Teilnehmerin stellte eine gehäkelte Tasche aus Videobändern aus und Gert Schmidt zeigte in einem Upcycling-Workshop, wie sich Getränkeverpackungen zu Stoff verarbeiten lassen.

Leckere vegane Speisen vom Wissenschaftsladen (gebackene Parkplätzchen! und Pizza) und von den „Klugbeissern“ (Apfel-Pfannkuchen), Tischfußball, ein Radrennen, bei dem die langsamsten Teilnehmerinnen gewannen und inspirierende Gespräche, u.a. mit dem Team von Proterra, ergänzen das Programm.

Herzlichen Dank an die Organisatorinnen, Initiativen und Freunde!

Links zu Webseiten mit weiteren Fotos:

Wissenschaftsladen Hannover e.V.

Hannoversches Radfahrer-Forum

Verkehrsclub Deutschland

Einladung zum Herbstmarkt in der Bauteilbörse Hannover

Am 11.10.2014, ab 15:00 Uhr, findet ein Herbstmarkt in der Bauteilbörse Hannover statt. Bauteile und Materialien für den Innen- und Aussenausbau warten auf neue Besitzer. Während des Herbstmarktes können Sie sich einen Überblick über das Angebot der Bauteilbörse verschaffen.

Anschrift:
Bauteilbörse Hannover
Glocksee Bauhaus e.V.
Glockseestraße 35
30169 Hannover (Calenberger Neustadt)

Wandelwerte wird an dem Tag die Upcycling-Veranstaltungsmöbel zeigen. Das weitere Programm finden Sie auf der Webseite der Bauteilbörse Hannover.

Hintergrund

Reiner Hentschel von der Bauteilbörse Hannover und Gert Schmidt von Wandelwerte haben mit anderen Einrichtungen am „Masterplan Stadt und Region Hannover, 100% für den Klimaschutz“ mitgearbeitet. In der Strategiegruppe „Regionale Wirtschaftskreisläufe / Abfallwirtschaft“ entstanden Ideen für eine Zusammenarbeit zwischen der Bauteilbörse und Wandelwerte. Übereinstimmung gab es insbesondere in den gesellschaftlich relevanten Zielen, einen Marktplatz für Bauteile auszubauen, die dafür erforderlichen Flächen aktiv zu bewirtschaften und Konzepte für die Kreislaufwirtschaft weiterzuentwickeln (Seiten 38 ff. der Ergebnisdokumentation).

Mit Hinzukommen des Netzwerks Kultur des Wandels wurde die Organisation des HerbstMarktes auf den Weg gebracht.

Das Potenzial vorhandener Materialien: Mit der Nutzung der gespeicherten Energie und Rohstoffe bei gleichzeitig kurzen Transportwegen innerhalb der Stadt werden Energiewende und klimaneutrale Lebens- und Wirtschaftsstile planbar.

Fragen an den Autor: Gert Schmidt, 0511-64216481, gs@wandelwerte.de.

Drei Freikarten zu vergeben für die HanseLife-Messe, Kreativzeit 26. – 28.09.2014

NABU-Salon_2012_3_k

Wandelwerte wird auf der KreativZeit-Messe in Bremen (26. – 28.09.2014) in der Halle 7, Stand 7 B 24, den Aware & Fair-OTTO und den Musikbotschafter zeigen.

Ausserdem vervollständigen unsere Kooperationspartner Creasteinmetz (Marina Steinmetz aus Langenhagen) und Gert Schmidt die Öffentlichkeitsarbeit für das wichtige Thema Kreislaufwirtschaft / Upcycling:

* Marina Steinmetz zeigt ihre Lösungen für nicht mehr benötigte Kaffeesäcke und bietet dazu am Stand Workshops an (26. – 28.09.). In dem Workshop kommen Näh- und Holzverarbeitungstechniken zum Einsatz.

* Gert Schmidt präsentiert weitere Upcycling-Ideen aus Hannover und bietet Mitmach-Aktionen für Getränkeverpackungen (27. + 28.09.).

Weitere Infos gibt’s auf einem Vortrag von Gert Schmidt zum Thema „Ich mag Müll“,  am Samstag, 27. September 2014, 11.30 Uhr und Sonntag, 28. September 2014 um 12.30 Uhr in der Halle 7.

Für Wandelwerte-FreundInnen bieten wir drei Freikarten.

 

Bitte einfach anrufen (0511-64216481) oder E-Mail schicken (gs@wandelwerte.de). Es bestehen Samstag und Sonntag Mitfahrgelegenheiten per Niedersachsenticket.

Wir würden uns freuen, viele hannöversche Besucherinnen und Besucher in Bremen zu sehen.

 

Nominierung für einen Musikland Niedersachsen Heimvorteil-Möbelbaupreis

Vergroesserung des Bildes des Musikbotschafters aus ausrangierter Muelltonne (Piktogramme auf einem Baum)

Vergroesserung des Bildes des Musikbotschafters aus ausrangierter Muelltonne (Piktogramme auf einem Baum)

Unser neuestes Projekt ist für einen Preis nominiert worden: der Musikbotschafter für den Heimvorteil, Tag der niedersächsischen Hausmusik am 22.11.2014.

„Schülerwettbewerb Musikmöbel
Wir suchen Eure genialen Ideen & verrückten Konstruktionen!“

http://www.musikland-niedersachsen.de/heimvorteil/

Eine ausführliche Dokumentation des Teilhabe-Projektes ist hier abrufbar.

Berichte von Kooperationspartnern:

Während der Musikland Niedersachsen-Jahreskonferenz am 03.07.2014 werden die Gewinner bekanntgegeben.

GreenEventsEurope 2013 zeigt Upcycling-Lösungen mit Wandelwerte

Wandelwerte wurde zur diesjährigen 4. GreenEventsEurope Konferenz eingeladen, um zum Thema Upcycling auf Festivals einen Vortrag mit anschließender Diskussion zu halten. Birgit Böhm (Wandelwerte e.V.) und Cathérine Bartholomé (Chrysocolla Marketing) stellen dabei die Arbeit von Wandelwerte und die Angebote im Green Camp während des Deichbrand Rockfestivals im Juli 2013 in den Mittelpunkt.

Seit 2010 organisiert die Stiftung Sounds for Nature und das Bonn Promotion Department die GreenEventsEurope Konferenz jährlich. Hier treffen sich u.a. Festivalplaner, Eventveranstalter, Betreiber von Veranstaltungslocations und ihre Zulieferer aus ganz Europa. Ziel ist es, die Aufmerksamkeit auf ökologische Probleme zu lenken, die durch die Festivals und Veranstaltungen entstehen, und Lösungen zu diskutieren und umzusetzen. Bei der diesjährigen Konferenz liegt der Fokus auf dem Müllproblem und dem Upcycling als einem Lösungsansatz. Weitere Themen sind u.a. Plastikvermeidung, Cateringangebote ohne Fleisch und neue Modelle der Energieversorgung.

Weitere Informationen und Anmeldung unter: http://www.green-events-germany.eu/

Hannover fairführt – Kulturelle Vielfalt und nachhaltig Leben in Hannover: Workshop für weltweite Ernährung und Rohstoffgerechtigkeit

Fair führt Hannover

Der aktuelle „Fairführer“ ist erschienen – für den Zeitraum Oktober und November 2013.

Abrufbar auf der Webseite lokale Agenda 21 Hannover.

Aktivitäten der Umweltsenioren, Ferientermine beim Kinderwald, Termine bei Unternehmen und Verwaltung sowie Workshops von Initiativen laden ein.

Aus Wandelwerte-Sicht besonders erwähnenswert:

29. – 30. Oktober
Weltweite Ernährung und Rohstoffgerechtigkeit
Der Verband Entwicklungspolitik Niedersachsen (VEN) lädt dich, sofern du zu den 18-30 Jahre jungen Menschen gehörst, zu einer zweitägigen Veranstaltung ein, mit Zukunftswerkstatt, Kampagnen-Crashkurs und Film-Workshop. Wir wollen zunächst den Zusammenhang zwischen lokalem Handeln und globalen Wirkungen untersuchen
und eine kritische Bestandsaufnahme unserer gegenwärtigen Konsummuster machen.

Dazu arbeiten wir konkret an zwei globalen Themen: Fleischkonsum/-exporte und der Rohstoff Erdöl. Es folgt eine Utopiephase, in der wir „perfekte“ Entwürfe von Zukunft entwickeln. Um daraus originelle Ideen für Aktionen zu gewinnen, diewir lokal umsetzen können, wird uns Rasmus Grobe von der Bewegungsakademie in die Grundlagen einer guten Kampagne einführen.

In der letzten Phase der Veranstaltung arbeiten wir mit der Berliner Filmemacherin Cornelia Reetz an einer konkreten Storyline für einen Videoclip, der danach professionell produziert wird! Natürlich ist auch für andere gute Ideen noch Platz.

Hinweise
Für Übernachtung im Kargah bitte Isomatte/Schlafsack mitbringen.
Die Verpflegungist komplett vegetarisch. Der Zugang ist barrierefrei.
Bei Anmeldung bitte unbedingt angeben, ob du im Kargah übernachten wirst und in welchen der beiden Schwerpunkt-Werkstätten du gehen möchtest.
Teilnahmebeitrag: 15,- Euro
Kontakt und Anmeldung (bis 15.11.)
Verband Entwicklungspolitik Niedersachsen e.V.
Janna Rassmann
Tel. 0511 / 39 08 89 80
rassmann@ven-nds.de

Christian Cray
Tel. 0511 / 39 08 89 81
cray@ven-nds.de

Gefördert werden die VEN-Projekte „Wenn Fleisch Hunger macht“ und „Utopista“ von der Niedersächsischen Bingo-Umweltstiftung, Brot für die Welt/Evangelischer Entwicklungsdienst und ENGAGEMENT GLOBAL im Auftrag des BMZ. In Kooperation mit der Stiftung Leben & Umwelt|Heinrich Böll Stiftung Niedersachsen.

 

 

Deichbrand 2013: neue Festival-Möbel entwickelt

Das Wandelwerte-Team meldet der Redaktion in Hannover:

  • gute Stimmung auf dem Green Camp
  • unser „OTTO“ (aware & fair KommunikationsContainer) steht als Blickfang im Mittelpunkt; eine Erfahrung, die wir von anderen Veranstaltungen kennen: die Menschen fühlen sich magnetisch von OTTO angezogen
  • inspirierende Gespräche mit Besuchern und den Organisatoren
  • Workshops kommen gut an
  • für unsere Umfrage nehmen sich die Menschen auf dem „Green Camp“ mehr Zeit als auf dem übrigen Festival-Gelände

Garlef  (Green Circus/Green Camp) fand spannende Materialien und baute ein  Festival-Möbel: ein Hocker, der wahlweise auch als Tisch  dienen kann. Joy (Wandelwerte) hat sein Expemplar zur Präsentation für Hannover nachgebaut.

Wegen der Organisationsbelastung gab es  zum Green Circus-Upcyclinghocker noch keine Kooperationsgespräche mit Wandelwerte. Vorstellbar ist, dass unsere Designer draufschauen und sich an der Weiterentwicklung beteiligen.  Ob und wie das passiert, ist offen. Wir werden berichten.

Einzelbilder: Holzreste, Altreifen, gebracuhter Kaffeesack mit fertigem Endprodukt

Deichbrand 2013: Upcycling-Hocker für Festivals von Joy Lohmann / Artlab 4

Deichbrand 2013: Wandelwerrte unterstützt von Bingo Stiftung, Deichbrand, Green Circus