Upcyclingbörse Hannover startet am 12.09.2015

NABU-Salon_2012_3_k

Upcycling-Interessierte treffen sich am 12. September 2015 zur Upcyclingbörse Hannover. Geboten werden Workshops und ein Markt für Materialien, Ideen und Produkte im Hof des Unabhängigen Jugendzentrum Glocksee. Organisiert wird die Veranstaltung von Glocksee Bauhaus e.V. mit Wandelwerte e.V. und weiteren Kooperationspartnern.

Besonderes Highlight: Mit der Upcyclingbörse im September soll eine Dauerausstellung beginnen, die zusammen mit der Bauteilbörse (ebenfalls vor Ort) Ideen zur nachhaltigen Beschaffung in Unternehmen, in  Verwaltungen und in Privathaushalten liefern soll.

Für die Veranstaltung am 12.09.2015 (13 – 18 Uhr) und/oder die daran anschließende Ausstellung können sich Unternehmen, Werkstätten, Designer, Bildungseinrichtungen aus Stadt und Regioin Hannover um einen Platz bewerben. Kosten: lfd Meter für die Veranstaltung am 12.09.2015: 15 Euro. Dauerausstellung: kostenlos.

Kontakt und weitere Informationen: Gert Schmidt, 0511-64216481, gs@wandelwerte.de.

Mit kreativen Upcycling-Ideen in den Frühling starten – Veranstaltungen im April 2015

Kreativ gestalten

Das Frühjahr kann kreativ für  Upcycling-FreundInnen beginnen. Hier gibt es Neuigkeiten aus dem Wandelwerte-Netzwerk:

Materialquellen, aktuelle Angebote

  • Der Karmakiosk bietet eine Sammlung von Materialien, bestehend aus Reissäcken und Zelten. Kontakt: Maria Alice Spenner, 0177-6017481
  • Die Bauteilbörse Hannover hat rund sieben Quadratmeter Schaumstoff-Matten (25 cm dick, extra feste Qualität) im Angebot. Kontakt:  Gert Schmidt, 0511-64216481.

Zwei Veranstaltungen zur Upcycling-Inspiration

Eigene Veranstaltungen planen

Sie planen eine eigene Veranstaltung für Nachhaltigkeit, Zukunftsfähigkeit, Inklusion, Umweltschutz, Rohstoffsicherheit, Ressourcenschutz, Diversity Management, alternative Ökonomie?

Wandelwerte-Projektkoordinator Gert Schmidt (gs@wandelwerte.de, 0511-64216481) entwickelt für Sie ein maßgeschneidertes Konzept, das sich aus Initiativen in Hannover zusammensetzt. So können Sie ökologische, soziale und ökonomische Nachhaltigkeit mit kreativen Ideen und erfolgserprobten, alltagstauglichen Erfahrungen erhalten – geeignet für Graswurzel-Etats und Großveranstaltungen.

Pippi Langstrumpf  und Rasen

Veranstaltungen mit ökologischer, sozialer und ökonomischer Nachhaltigkeit planen.

 

Upcycling-Workshop auf der Loccumer Silvestertagung 2014/2015

B13_k

Die Welt des Upcyclings stärkt die „do it yourself“-Kultur: Alltagsmaterialien, z.B. Verpackungen, neu zu entdecken, sie vor dem Abfall zu retten und für Erfindungen zu nutzen, steht dabei im Mittelpunkt der Wandelwerte-Workshops.

B13_k

So schön war es zum Jahreswechsel in der Evangelischen Akademie Loccum: Das Motto „Einfach leben – soviel du brauchst“ begleitete die Teilnehmerinnen vom 28.12.2014 bis 01.01.2015 in Workshops, Morgenandachten, Meditationen und einer Lichterprozession – ein besinnliches und kulturreiches Programm, u.a. mit Iyabo Kaczmarek und Claudia Engler aus Hannover („Der Globale Hyperraum„).

Wandelwerte-Mitarbeiter Gert Schmidt leitete die Loccumer Silvestertagung mit seinem Upcycling-Konzept für Getränkeverpackungen ein und präsentierte eine Upcycling-Ausstellung von hannöverschen Werkstätten. Mit dabei: das Puste-Labyrinth.

Hier sehen Sie Impressionen aus dem Upcycling-Workshop mit Gert Schmidt.

Fotos: Evangelische Akademie Loccum

**

Wandelwerte gestaltet Ihr Nachhaltigkeitsprogramm:

Wandelwerte e.V. bietet über NetzwerkpartnerInnen vielseitige Handwerks- und Kunst-Techniken für Workshops auf Veranstaltungen. Kontakt: Gert Schmidt, 0511-64216481, gs@wandelwerte.de.

 

Upcycling-Ausstellung für Wandelwerte, Foto und Materialien: Gert Schmidt

Upcycling-Ausstellung für Wandelwerte, Foto und Materialien: Gert Schmidt

 

.

Rückblick: So war der Parking Day 2014 in Hannover – mit Fotos

Aware & Fair Otto mit Teilnehmerinnen
Aware & Fair Otto mit Teilnehmerinnen

Foto: Fahrgastfernsehen Hannover, http://www.publicbroadcast.de

 

Am Freitag, 19.09.2014, fand der diesjährige Parking Day statt (Bericht vom 12.09.2014).

Die wunderbare Veranstaltung konzentrierte sich auf ein paar Parkplätze an der Marktkirche, was für 2015 weiteres Potenzial verspricht.

Mit dabei von Wandelwerte als beliebte Veranstaltungsmöbel: Der Aware & Fair-Otto und der Musikbotschafter für den Heimvorteil – Tag der niedersächsischen Hausmusik (22.11.2014).

Upcycling wurde auch mit anderen Inspirationen gezeigt: Eine Teilnehmerin stellte eine gehäkelte Tasche aus Videobändern aus und Gert Schmidt zeigte in einem Upcycling-Workshop, wie sich Getränkeverpackungen zu Stoff verarbeiten lassen.

Leckere vegane Speisen vom Wissenschaftsladen (gebackene Parkplätzchen! und Pizza) und von den „Klugbeissern“ (Apfel-Pfannkuchen), Tischfußball, ein Radrennen, bei dem die langsamsten Teilnehmerinnen gewannen und inspirierende Gespräche, u.a. mit dem Team von Proterra, ergänzen das Programm.

Herzlichen Dank an die Organisatorinnen, Initiativen und Freunde!

Links zu Webseiten mit weiteren Fotos:

Wissenschaftsladen Hannover e.V.

Hannoversches Radfahrer-Forum

Verkehrsclub Deutschland

Drei Freikarten zu vergeben für die HanseLife-Messe, Kreativzeit 26. – 28.09.2014

NABU-Salon_2012_3_k

Wandelwerte wird auf der KreativZeit-Messe in Bremen (26. – 28.09.2014) in der Halle 7, Stand 7 B 24, den Aware & Fair-OTTO und den Musikbotschafter zeigen.

Ausserdem vervollständigen unsere Kooperationspartner Creasteinmetz (Marina Steinmetz aus Langenhagen) und Gert Schmidt die Öffentlichkeitsarbeit für das wichtige Thema Kreislaufwirtschaft / Upcycling:

* Marina Steinmetz zeigt ihre Lösungen für nicht mehr benötigte Kaffeesäcke und bietet dazu am Stand Workshops an (26. – 28.09.). In dem Workshop kommen Näh- und Holzverarbeitungstechniken zum Einsatz.

* Gert Schmidt präsentiert weitere Upcycling-Ideen aus Hannover und bietet Mitmach-Aktionen für Getränkeverpackungen (27. + 28.09.).

Weitere Infos gibt’s auf einem Vortrag von Gert Schmidt zum Thema „Ich mag Müll“,  am Samstag, 27. September 2014, 11.30 Uhr und Sonntag, 28. September 2014 um 12.30 Uhr in der Halle 7.

Für Wandelwerte-FreundInnen bieten wir drei Freikarten.

 

Bitte einfach anrufen (0511-64216481) oder E-Mail schicken (gs@wandelwerte.de). Es bestehen Samstag und Sonntag Mitfahrgelegenheiten per Niedersachsenticket.

Wir würden uns freuen, viele hannöversche Besucherinnen und Besucher in Bremen zu sehen.

 

Mit lieben Nachbarn feiern: So gelingen Wohnzimmerkonzerte an ungewöhnlichen Orten

igs1

Sie haben ein Unternehmen, eine Unternehmensgemeinschaft, ein Bürogebäude, Veranstaltungsräume und fühlen sich vom Tag der niedersächsischen Hausmusik (22.11.2014) inspiriert? Ganz Niedersachsen feiert den „Heimvorteil“. Nette Menschen treffen sich zu Wohnzimmerkonzerten. Musik schafft kreative Potenziale.

Wohnzimmer überall einrichten 

Praktisch jedes Büro, jede Kantine, jeder Flur, Schulungsraum und eigentlich jeder Raum kann in ein Wohnzimmer verwandelt werden, zum Beispiel mit  einer Ausstattung des Werkstatt-Treffs Mecklenheide oder aus der Bauteilbörse Hannover.

Sympathiepunkte sammeln mit den Musikbotschaftern – in ganz Niedersachsen

Zur Bewerbung Ihres Wohnzimmer-Konzerts empfehlen wir die Musikbotschafter, gestaltet von der IGS Linden aus Hannover: Die Kommunikationsmöbel wurden von der 5. Klasse gestaltet – ein sympathischer Blickfang mit herzlicher Ausstrahlung.

Hier sehen Sie die beiden Musikbotschafter der IGS Linden auf der Umweltschutz-Inszenierung im Rahmen des Projekts „Abfall – Nein Danke!:

Musikbotschafter - Abfallmonster der IGS Linden

Die „Abfallmonster“ der IGS Linden (Hannover) in der Abschluß-Inszenierung der Umweltschutz-Projektwoche „Abfall – Nein Danke!“.

 

Die Musikbotschafter werben in Ihrem Eingangsbereich und an anderen belebten Orten für Ihr Wohnzimmerkonzert.

So funktioniert’s:

  • Zeitfenster reservieren und Informationen anfordern bei Gert Schmidt: 0511-64216481, gs@wandelwerte.de
  • Aufstellungsort finden
  • eigene Flyer drucken und Musikbotschafter damit ausstatten

Informationsmaterialien und Einladungspostkarten zum „Heimvorteil – Tag der niedersächsischen Hausmusik“ werden kostenfrei zur Verfügung gestellt.

Vielen Dank an die Journalistin Bärbel Triller, die die Wandelwerte-Offerte zu den Musikbotschaftern in der Wochenzeitung Hallo Sonntag vom 10.08.2014 beschrieb.

Musikbotschafter IGS Linden Hannover

 

 

Der Weg zur Weltklasse in nachhaltigen Veränderungen

Veranstaltung Jahresthema Caritas

Veranstaltung jahresthema CaritasProf. Dr. Klaus Töpfer kommt am 12.09.2014 nach Hannover. Auf Einladung der Caritas Niedersachsen wird er „in seinem Grundsatzreferat Linien der globalen Probleme und Zusammenhänge verdeutlichen und Dimensionen der Nachhaltigkeit aufzeigen“, schreibt die Hilfsorganisation in ihrer Einladung.

Sein Thema: Mehr Wohlstand statt mehr Konsum: Der Weg zur Weltklasse in nachhaltigen Veränderungen“

In der anschließenden Podiumsdiskussion wird das Caritas-Jahresthema „Weit weg ist näher, als Du denkst“ vertieft.

Freitag, 12. September 2014, ab 15:00 Uhr
Katholisches Bildungszentrum St. Clemens in Hannover

Das Programm mit weiteren Details zum Herunterladen. Um Anmeldung wird gebeten bei Gudrun Hallmann, E-Mail Hallmann@caritas-dicvhildesheim.de.

Wandelwerte e.V. begleitet die Veranstaltung im Rahmen des Marktes der Möglichkeiten, der von 15:00 Uhr bis 16:45 Uhr die Besucher zu Gesprächen und Mitmachaktionen einlädt.

Wir bringen den aware & fair Aktionscontainer mit. Das Design des Containers ermöglicht ein schnelles ins Gespräch kommen über Verbräuche von Ressourcen, Lebens- und Wirtschaftsstile, Produktions- und Arbeitsbedingungen – ein  Blickfang für die Veranstaltung mit herausragenden Zukunftsthemen.

Kontakt: Gert Schmidt, 0511-64216481, gs@wandelwerte.de

RE-ART in Ihlienworth zeigt internationale Recycling-Kunst

Aguida Zanol - RE-Art 2013

Bis zum 20.10.2013 hat die RE-ART Bienale in Ihlienworth (Landkreis Cuxhaven) ihre Tore für Besucher geöffnet. Sie zeigt aktuelle Trends in der Recycling-Kunst und macht auf die Notwendigkeit aufmerksam, einen achtsamen Umgang mit Materialien und Rohstoffen zu pflegen.

Die RE-ART ist samstags und sonntags von 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr geöffnet, 14-tägig auch freitags von 13:00 – 18:00 Uhr.

Der Besuch lohnt sich!

http://www.rearthalle.de/

Am besten auch noch besuchen: Die ARTE SUSTE MOBILE in Hamburg – ebenfalls von Samuel J. Fleiner

Hier sehen Sie Bilder, die während des Besuchs des Wandelwerte-Teams entstanden sind:

vlnr: Cathérine Bartholomé, Alisdair McGlasson, Petra Vooth, Gert Schmidt, Samuel J. Fleiner, Astrid Jansen

vlnr: Cathérine Bartholomé, Alisdair McGlasson, Petra Vooth (Landkreis Cuxhaven), Gert Schmidt, Samuel J. Fleiner (RE-Art Kurator), Astrid Jansen