First Hand Markt mit großem Tauschmarkt und Info- und Vernetzungsabend

First Hand Markt 2014

Das erste Wochenende im April gehört der zukunftsfähigen Ökonomie in Hannover:

Der First Hand Markt veranstaltet am Freitag, 04.04.2014, ab 19 Uhr, im Pavillon Hannover einen Informations- und Vernetzungsabend.

http://firsthandmarkt.de/infoabend/

Nach einem kurzen Vortrag und Diskussion zum Thema nachhaltiger Konsum stellen sich Initiativen aus Hannover vor, die Lösungen für ein zukunftsfähiges Wirtschaften anbieten.

Ein Schwerpunkt des Abends wird daher auch der Umgang mit Ressourcen und Materialien sein. Wandelwerte beschreibt Lösungen, wie sich Upcycling auf Veranstaltungen nutzen lässt. „Kreislaufwirtschaft zum Anfassen“, Upcycling-Möbel und der Aufbau einer Upcycling-Sammlung stehen dabei im Mittelpunkt.

Ausrangierte Schwimmflügel mitbringen

Eine weitere schöne Idee präsentiert der „karmakiosk“ aus Linden-Nord:  Zusammen mit dem Landesschwimmverband Niedersachsen und der Initiative Erntezeit Hannover ruft er dazu auf, Schwimmflügel zu sammeln, um das Schwimmen als Kulturgut zu fördern.

Am 06.04.2014, von 14 bis 19 Uhr, findet am gleichen Ort ein großer Tauschmarkt statt.

Der First Hand Markt wurde im Wettbewerb „Heute@Morgen“ ausgezeichnet.

„Der FIRST HAND Markt setzt Impulse für einen bewussteren Umgang mit Konsumgütern. Mit einer zweiteiligen Veranstaltung zum Thema nachhaltiger Konsum möchten wir zu höherer Wertschätzung von Waren aller Art beitragen und Möglichkeiten für nachhaltige Umgangsweisen aufzeigen.“

First Hand Markt 2014

 

Hannover fairführt – Kulturelle Vielfalt und nachhaltig Leben in Hannover: Workshop für weltweite Ernährung und Rohstoffgerechtigkeit

Fair führt Hannover

Der aktuelle „Fairführer“ ist erschienen – für den Zeitraum Oktober und November 2013.

Abrufbar auf der Webseite lokale Agenda 21 Hannover.

Aktivitäten der Umweltsenioren, Ferientermine beim Kinderwald, Termine bei Unternehmen und Verwaltung sowie Workshops von Initiativen laden ein.

Aus Wandelwerte-Sicht besonders erwähnenswert:

29. – 30. Oktober
Weltweite Ernährung und Rohstoffgerechtigkeit
Der Verband Entwicklungspolitik Niedersachsen (VEN) lädt dich, sofern du zu den 18-30 Jahre jungen Menschen gehörst, zu einer zweitägigen Veranstaltung ein, mit Zukunftswerkstatt, Kampagnen-Crashkurs und Film-Workshop. Wir wollen zunächst den Zusammenhang zwischen lokalem Handeln und globalen Wirkungen untersuchen
und eine kritische Bestandsaufnahme unserer gegenwärtigen Konsummuster machen.

Dazu arbeiten wir konkret an zwei globalen Themen: Fleischkonsum/-exporte und der Rohstoff Erdöl. Es folgt eine Utopiephase, in der wir „perfekte“ Entwürfe von Zukunft entwickeln. Um daraus originelle Ideen für Aktionen zu gewinnen, diewir lokal umsetzen können, wird uns Rasmus Grobe von der Bewegungsakademie in die Grundlagen einer guten Kampagne einführen.

In der letzten Phase der Veranstaltung arbeiten wir mit der Berliner Filmemacherin Cornelia Reetz an einer konkreten Storyline für einen Videoclip, der danach professionell produziert wird! Natürlich ist auch für andere gute Ideen noch Platz.

Hinweise
Für Übernachtung im Kargah bitte Isomatte/Schlafsack mitbringen.
Die Verpflegungist komplett vegetarisch. Der Zugang ist barrierefrei.
Bei Anmeldung bitte unbedingt angeben, ob du im Kargah übernachten wirst und in welchen der beiden Schwerpunkt-Werkstätten du gehen möchtest.
Teilnahmebeitrag: 15,- Euro
Kontakt und Anmeldung (bis 15.11.)
Verband Entwicklungspolitik Niedersachsen e.V.
Janna Rassmann
Tel. 0511 / 39 08 89 80
rassmann@ven-nds.de

Christian Cray
Tel. 0511 / 39 08 89 81
cray@ven-nds.de

Gefördert werden die VEN-Projekte „Wenn Fleisch Hunger macht“ und „Utopista“ von der Niedersächsischen Bingo-Umweltstiftung, Brot für die Welt/Evangelischer Entwicklungsdienst und ENGAGEMENT GLOBAL im Auftrag des BMZ. In Kooperation mit der Stiftung Leben & Umwelt|Heinrich Böll Stiftung Niedersachsen.

 

 

Hannover ist wandelbar: Bilder von den Urban Futures-Infoständen

Fahrrad-Lastenzug in Hannover unterwegs für die Stadt im Wandel

Für die Veranstaltungsreihe „Urban Futures – Stadt im Wandel“ (Berichte vom 03.12.2012 und 12.10.2012) engagierte sich Wandelwerte im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit.

Mit einem Fahrrad-Lastenzug fuhren wir im September und Oktober durch die Stadt, beteiligten uns am Parking Day, brachten die Multimediabox „SUSI“ des Wissenschaftsladen Hannover zur Wunschproduktion in die Südstadt, trafen uns mit der BBS Handel für „Hannover handelt fair“ und eröffneten Infostände am Lindener Marktplatz, an der Georgstraße, Ecke Baringstraße und in der Lister Meile am Pferdebrunnen.

Ein herzliches Dankeschön an die Hannoverschen Kassen, die mit ihrer Spende die Öffentlichkeitsarbeit für die Stadt im Wandel ermöglichten!

Nachfolgend sehen Sie Momentaufnahmen der vergangenen Wochen:

Fernsehsender SAT1 gibt einen Tipp für Hannover: Möbel aus Müllcontainern

Parkstreifen wird von Umweltaktivisten genutzt

Der Fernsehsender SAT1 ist über das Zukunftsarchiv der Stiftung Futurzwei (Bericht vom 01.09.2012) auf Wandelwerte aufmerksam geworden. Das Team der Regionalredaktion Niedersachsen und Bremen / Hannover (Sendung 17:30 Uhr), produzierte einen Beitrag, der vergangenen Donnerstag gesendet wurde.

Hier rufen Sie die Reportage ab:

„Hannoveraner Verein macht Sitzmöbel aus Müllcontainern“ 

Wir waren mit dem aware & fair-Kommunikationscontainer auf dem Parking Day Hannover 2012 im Einsatz, der in verschiedenen Stadtteilen von Ökostadt e.V. koordiniert, im Rahmen der Veranstaltungsreihe Urban Futures -Stadt im Wandel von der Stiftung Leben und Umwelt präsentiert und verschiedenen Initiativen und Institutionen durchgeführt wurde.

Ein herzliches Dankeschön an den Fernsehsender, das Redaktions- und Kamerateam, für das freundliche Stimmungsbild! Die Reportage dürfte uns helfen, die Vereinsarbeit aufzubauen – ein schöner Beitrag für die Stadt im Wandel.

Kamera, Wandelwerte-Container und Joy Lohmann in der Werkstatt

Fernsehsender SAT1, Regionalredaktion, bei Wandelwerte, Joy Lohmann im Interview

Parkstreifen wird von Umweltaktivisten genutzt

Parking Day Hannover 2012, Stephanusstraße, Linden

 

 

Urban Futures – Stadt im Wandel im Herbst 2012

PL_FB_UrbanFutureS_8KA

Im Herbst 2012 findet unter Beteiligung maßgeblicher Akteure aus Hannover zur Stadtgestaltung eine Veranstaltungsreihe statt.

Wandelwerte beteiligt sich mit mobilen Informationsständen – die Termine und Orte werden noch bekanntgegeben – und an zwei Veranstaltungen zur Entwicklung der Regionalgeld-Idee für Hannover.

Weitere Informationen finden Sie auf den Internet-Seiten der Stiftung Leben und Umwelt.

PDF-Datei: Flyer und Veranstaltungskalender mit allen Terminen