Entdeckertag 2015: Wandelwerte bei aha und KdW

KdW15-Plakat

Zwei Veranstaltungen sollten Sie sich im Kalender notieren, wenn Sie Wandelwerte am Entdeckertag im Einsatz erleben möchten:

1. Bei aha Zweckverband Abfallwirtschaft Region Hannover, werden wir unsere Upcycling-Objekte aus ausrangierten Mülltonnen zeigen und mit Katja Bicker eine Upcycling-Werkstatt zur Abfallvermeidung zeigen; und zwar auf dem Betriebsparkplatz am Verwaltungsgebäude, Moorwaldweg 312, von 10 bis 18 Uhr. Weitere Informationen im Flyer.

2. Auf dem KdW-Fest am Weissekreuzplatz zeigen wir einen ersten Zwischenstand unseres Forschungsprojekts von mobiler Energie aus ausrangierten / haushaltsüblichen Bauteilen, die Wandelwerte Energiebox.

Die Ausstellerinnen und Aussteller der Upcyclingbörse Hannover am Vortag können mit ihren Materialien- und Upcycling-Ständen am KdW-Fest teilnehmen.

Mitmachen beim Kultur des Wandels-Fest ist auch ohne Upcycling-Hintergrund möglich – spontanes Dazukommen erwünscht:

  • Helfen beim Aufbau einer Open Air-WG
  • Gästebegrüßung und Thekendienst
  • Zukunftslotsen, die Kontakte zu Nachhaltigeitsinitiativen suchen und auch gern dauerhaft pflegen möchten

Weitere Details und Beantwortung von Fragen auf den Organisationstreffen, dienstags, 19 Uhr, in der Bauteilbörse, Glocksee. Anmeldung zur Mailingliste eine leere E-Mail senden an:

kdw-orga-subscribe@kulturdeswandels.de

oder Joy Lohmann

Für das KdW-Fest am 12.09.2015 beschreibt Gert Schmidt in seinem Blog weitere interessante Inhalte für Stadtentwickler, Kultur- und Nachhaltigkeitsinteressierte.

KdW15-Plakat

Mit kreativen Upcycling-Ideen in den Frühling starten – Veranstaltungen im April 2015

Kreativ gestalten

Das Frühjahr kann kreativ für  Upcycling-FreundInnen beginnen. Hier gibt es Neuigkeiten aus dem Wandelwerte-Netzwerk:

Materialquellen, aktuelle Angebote

  • Der Karmakiosk bietet eine Sammlung von Materialien, bestehend aus Reissäcken und Zelten. Kontakt: Maria Alice Spenner, 0177-6017481
  • Die Bauteilbörse Hannover hat rund sieben Quadratmeter Schaumstoff-Matten (25 cm dick, extra feste Qualität) im Angebot. Kontakt:  Gert Schmidt, 0511-64216481.

Zwei Veranstaltungen zur Upcycling-Inspiration

Eigene Veranstaltungen planen

Sie planen eine eigene Veranstaltung für Nachhaltigkeit, Zukunftsfähigkeit, Inklusion, Umweltschutz, Rohstoffsicherheit, Ressourcenschutz, Diversity Management, alternative Ökonomie?

Wandelwerte-Projektkoordinator Gert Schmidt (gs@wandelwerte.de, 0511-64216481) entwickelt für Sie ein maßgeschneidertes Konzept, das sich aus Initiativen in Hannover zusammensetzt. So können Sie ökologische, soziale und ökonomische Nachhaltigkeit mit kreativen Ideen und erfolgserprobten, alltagstauglichen Erfahrungen erhalten – geeignet für Graswurzel-Etats und Großveranstaltungen.

Pippi Langstrumpf  und Rasen

Veranstaltungen mit ökologischer, sozialer und ökonomischer Nachhaltigkeit planen.

 

Für Veranstaltungen werben: Stadtteil-Botschafter als Infobox

Sam_1393_k

Auf dem Neujahrsempfang der Lindener Vereine präsentierte Wandelwerte die neuen Stadtteil-Botschafter – hier im Film ab Min 3:53 zu sehen:

Den ausführlichen Bericht zum Empfang finden Sie auf der 900 Jahre Linden Webseite.

Mit den Stadtteil-Botschaftern knüpfen wir an die 2014 entstandenen Musikbotschafter an: Die Infoboxen zeigen die Hannover-Skyline und im Innenraum finden Sie die Depots für die 900 Jahre Linden-Informationen. So entstand ein neues Upcycling-Schmuckstück – ideal für Eingangbereiche und überall dort, wo viele Menschen zusammenkommen.

Reservieren Sie jetzt den Stadtteilbotschafter, Kontakt Gert Schmidt, 0511-64216481, gs@wandelwerte.de

Die Wandelwerte-Stadtteilbotschafter wecken Aufmerksamkeit für die umfangreichen Feierlichkeiten anlässlich des 900jährigen Jubiläums.

Rückblick: So war der Parking Day 2014 in Hannover – mit Fotos

Aware & Fair Otto mit Teilnehmerinnen
Aware & Fair Otto mit Teilnehmerinnen

Foto: Fahrgastfernsehen Hannover, http://www.publicbroadcast.de

 

Am Freitag, 19.09.2014, fand der diesjährige Parking Day statt (Bericht vom 12.09.2014).

Die wunderbare Veranstaltung konzentrierte sich auf ein paar Parkplätze an der Marktkirche, was für 2015 weiteres Potenzial verspricht.

Mit dabei von Wandelwerte als beliebte Veranstaltungsmöbel: Der Aware & Fair-Otto und der Musikbotschafter für den Heimvorteil – Tag der niedersächsischen Hausmusik (22.11.2014).

Upcycling wurde auch mit anderen Inspirationen gezeigt: Eine Teilnehmerin stellte eine gehäkelte Tasche aus Videobändern aus und Gert Schmidt zeigte in einem Upcycling-Workshop, wie sich Getränkeverpackungen zu Stoff verarbeiten lassen.

Leckere vegane Speisen vom Wissenschaftsladen (gebackene Parkplätzchen! und Pizza) und von den „Klugbeissern“ (Apfel-Pfannkuchen), Tischfußball, ein Radrennen, bei dem die langsamsten Teilnehmerinnen gewannen und inspirierende Gespräche, u.a. mit dem Team von Proterra, ergänzen das Programm.

Herzlichen Dank an die Organisatorinnen, Initiativen und Freunde!

Links zu Webseiten mit weiteren Fotos:

Wissenschaftsladen Hannover e.V.

Hannoversches Radfahrer-Forum

Verkehrsclub Deutschland

Einladung zum Herbstmarkt in der Bauteilbörse Hannover

Am 11.10.2014, ab 15:00 Uhr, findet ein Herbstmarkt in der Bauteilbörse Hannover statt. Bauteile und Materialien für den Innen- und Aussenausbau warten auf neue Besitzer. Während des Herbstmarktes können Sie sich einen Überblick über das Angebot der Bauteilbörse verschaffen.

Anschrift:
Bauteilbörse Hannover
Glocksee Bauhaus e.V.
Glockseestraße 35
30169 Hannover (Calenberger Neustadt)

Wandelwerte wird an dem Tag die Upcycling-Veranstaltungsmöbel zeigen. Das weitere Programm finden Sie auf der Webseite der Bauteilbörse Hannover.

Hintergrund

Reiner Hentschel von der Bauteilbörse Hannover und Gert Schmidt von Wandelwerte haben mit anderen Einrichtungen am „Masterplan Stadt und Region Hannover, 100% für den Klimaschutz“ mitgearbeitet. In der Strategiegruppe „Regionale Wirtschaftskreisläufe / Abfallwirtschaft“ entstanden Ideen für eine Zusammenarbeit zwischen der Bauteilbörse und Wandelwerte. Übereinstimmung gab es insbesondere in den gesellschaftlich relevanten Zielen, einen Marktplatz für Bauteile auszubauen, die dafür erforderlichen Flächen aktiv zu bewirtschaften und Konzepte für die Kreislaufwirtschaft weiterzuentwickeln (Seiten 38 ff. der Ergebnisdokumentation).

Mit Hinzukommen des Netzwerks Kultur des Wandels wurde die Organisation des HerbstMarktes auf den Weg gebracht.

Das Potenzial vorhandener Materialien: Mit der Nutzung der gespeicherten Energie und Rohstoffe bei gleichzeitig kurzen Transportwegen innerhalb der Stadt werden Energiewende und klimaneutrale Lebens- und Wirtschaftsstile planbar.

Fragen an den Autor: Gert Schmidt, 0511-64216481, gs@wandelwerte.de.

Der Weg zur Weltklasse in nachhaltigen Veränderungen

Veranstaltung Jahresthema Caritas

Veranstaltung jahresthema CaritasProf. Dr. Klaus Töpfer kommt am 12.09.2014 nach Hannover. Auf Einladung der Caritas Niedersachsen wird er „in seinem Grundsatzreferat Linien der globalen Probleme und Zusammenhänge verdeutlichen und Dimensionen der Nachhaltigkeit aufzeigen“, schreibt die Hilfsorganisation in ihrer Einladung.

Sein Thema: Mehr Wohlstand statt mehr Konsum: Der Weg zur Weltklasse in nachhaltigen Veränderungen“

In der anschließenden Podiumsdiskussion wird das Caritas-Jahresthema „Weit weg ist näher, als Du denkst“ vertieft.

Freitag, 12. September 2014, ab 15:00 Uhr
Katholisches Bildungszentrum St. Clemens in Hannover

Das Programm mit weiteren Details zum Herunterladen. Um Anmeldung wird gebeten bei Gudrun Hallmann, E-Mail Hallmann@caritas-dicvhildesheim.de.

Wandelwerte e.V. begleitet die Veranstaltung im Rahmen des Marktes der Möglichkeiten, der von 15:00 Uhr bis 16:45 Uhr die Besucher zu Gesprächen und Mitmachaktionen einlädt.

Wir bringen den aware & fair Aktionscontainer mit. Das Design des Containers ermöglicht ein schnelles ins Gespräch kommen über Verbräuche von Ressourcen, Lebens- und Wirtschaftsstile, Produktions- und Arbeitsbedingungen – ein  Blickfang für die Veranstaltung mit herausragenden Zukunftsthemen.

Kontakt: Gert Schmidt, 0511-64216481, gs@wandelwerte.de

Nominierung für einen Musikland Niedersachsen Heimvorteil-Möbelbaupreis

Vergroesserung des Bildes des Musikbotschafters aus ausrangierter Muelltonne (Piktogramme auf einem Baum)

Vergroesserung des Bildes des Musikbotschafters aus ausrangierter Muelltonne (Piktogramme auf einem Baum)

Unser neuestes Projekt ist für einen Preis nominiert worden: der Musikbotschafter für den Heimvorteil, Tag der niedersächsischen Hausmusik am 22.11.2014.

„Schülerwettbewerb Musikmöbel
Wir suchen Eure genialen Ideen & verrückten Konstruktionen!“

http://www.musikland-niedersachsen.de/heimvorteil/

Eine ausführliche Dokumentation des Teilhabe-Projektes ist hier abrufbar.

Berichte von Kooperationspartnern:

Während der Musikland Niedersachsen-Jahreskonferenz am 03.07.2014 werden die Gewinner bekanntgegeben.

Morgengrün lädt ein: fair-handeln! Spaziergang durch das Buch am 7. Mai, Markthalle 9, Berlin

Anstiftungen für zukunftsfähiges Handeln
herausgegeben von Jaana Prüss

Neues Handbuch  fair-handeln! Anstiftungen für zukunftsfähiges Handeln‘

Wandelwerte ist Teil des Buchs und wir freuen uns, dass Jaana Prüss am Mittwoch, 7. Mai 2014, 18:00 – 20:00 Uhr Markthalle 9, Eisenbahnstrasse 42/43 in Kreuzberg das Buch der Öffentlichkeit vorstellen möchte.

Nachfolgend die Original Pressemeldung von MORGENGRÜN Kommunikation, Jaana Prüss:

Anstiftungen für zukunftsfähiges Handeln  herausgegeben von Jaana Prüss

Anstiftungen für zukunftsfähiges Handeln
herausgegeben von Jaana Prüss

fair-handeln!

Anstiftungen für zukunftsfähiges Handeln
herausgegeben von Jaana Prüss

fair-handeln! 192 Seiten, 19,90 €
ISBN 978-3-00-045409-7

Flaniere mit uns durch das Hand- und Mitmachbuch fair-handeln! 
und lerne beispielhafte Projekte und Akteur*innen persönlich kennen, die leihen statt besitzen, selbermachen statt kaufen, reparieren, umwandeln, aufwerten statt wegwerfen, Tauschhandel oder Share Economy praktizieren und Handlungsanleitungen und Rezepte vermitteln für nützliches Wissen zum Handeln (auch ohne Konsum).Dies Buch verrät was Du schon immer über das Ministerium für Glück wissen wolltest, das Amt für Werbefreiheit oder das Zentrum für politische Schönheit, wer hinter der FIT Tankstelle oder demWERTELaden steckt, womit raumlabor baut, was mundraub, be able, Bedeutungslabor, Popstube, Viva con Aqua, Stadt macht satt, Culinary Missfits, Original Unverpackt, Wandelwerte oderEnergiebildner bewegen, was sich hinter Stadtfund, Reunion, NadelwaldMitläufer*in,ComThingsAlsterplanke, Social Seeds oder Sakura verbirgt. Was man aus Kaffeebechern, Zelten, T-shirts und Tetra Packs fertigen kann, Wie man in der Stadt in kleinen Schritten sich selbst versorgt und wo man RepairCafés, Foodsharing, FabLabs, Workshops und offene Gemeinschaftswerkstätten findet. Anleitungen laden ein selbst auszuprobieren, zum mitmachen und weiterdenken im Bereich Textil, Ernährung, Upcycling, Stadterkundung oder Nachbarschafts Aktionen und wir erfahren Alternativen, um nicht immer den Geldbeutel oder den Mülleimer zu öffnen.Jede*r besitzt individuelle Talente, Gaben und Fähigkeiten, die es zu entfachen gilt. Von dieser Überzeugung aus zeigt das »Hand- und Mitmachbuch« fair-handeln!, auf welche Weisen Zukunftsfähigkeit in den ganz konkreten Dingen des Alltags mit Herz, Hand und Verstand praktiziert werden kann. fair-handeln! würdigt und vernetzt gewöhnliche Menschen, die ungewöhnliche Dinge tun: fair-führen, fair-antworten, fair-mögen, fair-leihen, fair-teilen, fair-binden, fair-handeln!Werde Teil einer lebendigen Bewegung – wir freuen uns auf Dein Kommen!

Mit den besten Wünschen für einen Wonne-Monat-Mai,
Jaana Prüss im Namen des fair-handeln – Teams

»Jaana Prüss ist eine Suffizienz-Avantgardistin, die ausprobiert, wie es abseits der eingetretenen Pfade gehen könnte, reduzierter und genügsamer zu leben, ohne den Spaß zu verlieren.« (Anja Krieger, Deutschlandradio Kultur, März 2014)

Herausgegeben von der Kulturaktivistin und Kunstvermittlerin Jaana Prüss, ist dieses Buch in Kooperation des und.Instituts mit Morgengrün Kommunikation und Akteur*innen des Wandels entstanden.
Gestaltung und Illustration: Lena Ziyal und Tobias Morawski (in Kooperation mit anschlaege.de)
Fotografien: Karsten Thielker, Tobias Morawski, Jaana Prüss u.a.
Texte: Thomas Dönnebrink, Julia Engelmann, Christa Müller, Jaana Prüss, Robert Strauch, Johannes Dietrich, Maike Majewski, Sebastian Stragies, Nikolai Wolfert u.a.

Die Produktion wurde mittels crowdfunding ermöglicht und zusätzlich gefördert durch die Heinrich-Böll-Stiftung, Stiftungsgemeinschaft anstiftung & ertomis, GLS Bank, Naturstrom, ergobag, Citizen Art Days, Fair-Cycle München, Quartiermeister, anschlaege, charitygum, »Bis es mir vom Leibe fällt«, Heldenmarkt, »schöner wärs wenns schöner wär« und die Markthalle 9.

weitere Buchvorstellungen:
17.-18. Mai – Fair-Cycle München
15.-16. November – Heldenmarkt Berlin
Sowie im Rahmen des
OuiShare Summit Berlin (05.-08.06.) und der
DeGrowth Konferenz Leipzig (02.-6.9.)

Für weitere Informationen nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf:
fairhandeln@morgengruen.de

Diese Information erscheint als Copyleft unter der creative commons Lizenz – CC-BY-SA  4.0.

www.fair-handeln.tips

 

 

Der Ökonomie des Gemeinwohls neuen Schwung geben

Wie funktioniert soziales Unternehmertum?

Was bedeutet es, das Beschaffungswesen am Gemeinwohl auszurichten?

Wie gelingen Finanzierungen durch Kunden- und Unternehmenskooperationen und was hat das mit der Hausbank zu tun?

Wer ist Ansprechpartner beim Erstellen einer Bilanz im Rahmen der Gemeinwohl Ökonomie?

Was passiert in Hamburg in der Gemeinwohl Ökonomie? Was kann Hannover davon lernen?

Wie können Arbeitnehmer von der Gemeinwohl Ökonomie profitieren?

Antworten  auf die Fragen können beim nächsten Treffen der Regionalgruppe Hannover für Gemeinwohl Ökonomie gefunden werden.

Die Landesarbeitsgemeinschaft Soziales von Bündnis 90 / Die Grünen lädt zum Treffen der Gemeinwohl Ökonomie ein.

Gibt es eine Alternative zur jetzigen Wirtschaftsform? Kann man sozialverträglicher wirtschaften, so dass alle etwas davon haben?

Referent: Gert Lauermann,  GWÖ Regionalgruppe Hamburg

mit Maaret Westphely (MdL), Thomas Schremmer (MdL)

Gemeinsam mit Gert Lauermann aus Hamburg wollen wir Möglichkeiten der GWÖ diskutieren und Fragen stellen.

Freitag, 14.02.2014, 16:30 Uhr (Um Anmeldung wird gebeten, Telefon 0511-64216481, gs@wandelwerte.de)

Grünes Zentrum

Senior-Blumenberg-Gang 1

30159 Hannover

Weitere Informationen auf der GWÖ- Hannover Homepage

Aktuelles aus der Welt der Gemeinwohl Ökonomie

 

 

Fest des Kultur des Wandels-Netzwerks (KdW) am Kröpcke und Fair Culture Festival am Ballhof

Fest des Kultur des Wandels-Netzwerks in Hannover am Kröpcke

Das „Kultur-des-Wandels“ Netzwerk (KdW) inszeniert, thematisiert und feiert am 15.6./Kröpcke und 16.6./Ballhof das breite Spektrum zukunftsfähiger Initiativen und kreativer Kulturschaffender. Dies ist eine kollaborative Veranstaltung für eine l(i)ebenswerte Stadt Hannover.

Kröpcke, 15.6.:
12-23 Uhr: KdW-Themenräume mit Aktionen, Diskussionen, Spiel, Spannung, Spaß und Suppe.
12 Uhr: „Granaten zu Klangschalen“ (Soundperformance)
12:30 Uhr: „Amoroso“ (Weltmusik)
13 Uhr: „Kröpcke, das Hannover Musical“
14 Uhr: Recycling-Modenschau: „playbag“ (mit Astrid Jansen) + „Wiederkäuer
15 Uhr: offene Kröpcke-Uhr / SpeakersCorner + ???
16 Uhr: MusicActs mit Panflöte, Chansons, Percussion
17 Uhr: Acromion Akrobatiktheater
Zwischendrin Interviews, Klamottentausch, WalkActs + mehr
18-22 Uhr: Bühnenprogramm mit Glocksee GrooveSession, Penelope’s Traum, Nachtwind, GrinReaper
ab 22 Uhr: Pyjamaparty, Feuertonne, Storytelling

Ballhof, 16.6., im Rahmen des Fair Cultures Festivals:
http://www.schauspielhannover.de/schauspiel/index.php?m=372&f=07_seiten&ID_Seite=171
12-18 Uhr: aware&fair market, vegetarisches Mitbringbuffet, KdW-Räume und Aktionen
12 Uhr: Begrüßung mit Buffet
12:30 Uhr: „Kröpcke, das Hannover Musical“
13 Uhr: „Balkan-Tanzkreis“ zum Mittanzen
13:30 Uhr: „Caribbean Dance Salsa“
15 Uhr: Democracy in Motion, Streetperformance/Flashmob
15:30 Uhr: „Hannover tanzt historisch“
16 Uhr: „Salsa schnuppern“ zum Mittanzen
17 Uhr: Open Forum mit Zeitkreditmoderation:
„Kultur des Wandels – konkrete Utopien für Hannover“

Die Wandelwerkstatt berichtet folgendes Programm:
Quelle: https://www.facebook.com/events/399662123453382

„Für die Einstimmung in die €lose Wandelkultur werdet ihr euch das Begrüßungsgeld selbst drucken (HannoFairGeld) und gleich noch passende Börsen dazu basteln können.

c’t Hacks erklärt, was man aus alten Computer-Festplatten alles basteln kann. Wer will, kann sich vor Ort einen Tellerschleifer aus einer umfunktionierten Festplatte bauen.

Mit der Mitmachskulptur des Plastosaurus fröhnen wir dem Goldenen Kalb des Ölzeitalters.

Und dann ist da Katt Kulturwerkstatt mit Fun-Bikes, Schmiede, Skulpturenpark.

Wer nicht nur Begrüßungsgeld einsacken, sondern Tauschkultur mitmachen möchte, bringe BITTE saubere Tetrapacks (für die Börsen), alte Festplatten, stabilere Plastikdinge (Kinderzimmer durchsuchen: Barbies u.a. Spielzeug, Sandförmchen, bunte Plastikschalen etc…) für den Pelz des Plastosaurus. Die Kleidertauschbörse freut sich übrigens auch über Tauschwaren.“

Fest des Kultur des Wandels-Netzwerks in Hannover am Kröpcke

Aktivität von Wandelwerte e.V. am 15. und 16.06.: 

Joy Lohmann wird das „Eins mit der Welt“-Logo unseres Startnext-Projektes als Graffiti auf mitgebrachten T-Shirts, Schulranzen, Stofftaschen, Autos, Hosen und anderen Gegenständen anbringen.

Wir benötigen weitere Unterstützung, um das Projekt realisieren zu können.

Zurzeit sind 168 € von 3.250 € finanziert.