Themen und Entwicklungspotenziale für die Herausforderungen unserer Zeit

Die Aktivitäten des Wandelwerte e.V. ergeben sich aus der Vereinssatzung. Der Vereinszweck dient dem Umweltschutz. Das umfasst den Schutz von Lebensräumen und Ressourcen.

Hannover ist wandelbarDer Schutz der Mitwelt (Menschen- und Tierrechte) wird in Projekten berührt, sofern das Konsumverhalten von Unternehmen, Institutionen, Privatpersonen in den Industrieländern zu einem Abbau von Ressourcen und einer dauerhaften Beeinträchtigung von Lebensräumen, Gefährdung oder Schädigung von Menschen und Tieren führt.

Mit den Mitteln des Upcyclings, Upcycling-Produkten, Upcycling-Kunst, die Mitarbeit an Lösungen für den Wandel im Konsumverhalten innerhalb der Stadtentwicklung und Durchführung von Bildungsveranstaltungen leistet Wandelwerte Beiträge zur Förderung des Umweltschutzes.

In globaler Verantwortung findet ein Engagement für regionales Handeln statt. Dazu gehören insbesondere folgende Themen:

* Peak Oil, Peak Soil, Peak Everything
* Klimawandel
* Gefährdung tropischer Wälder
* Hunger und Armut in Entwicklungsländern
* Gefährdung der Biodiversität
* Massentierhaltung

Eigene Projekte und Mitarbeit an Projekten
* Upcycling, d.h. höherwertige Nutzung von Energie und Ressourcen, die in Materialien gespeichert sind: Upcycling-Kunst, Upcycling-Design
* Energiewende
* vegetarische und vegane Lebensweise
* Erlangung von Resilienz, Krisenfestigkeit von Städten und Kommunen, Transition Towns
* solidarische Ökonomie, Gemeinwohlökonomie
* Verkürzung der Wertschöpfungsketten
* CSR (Corporate Social Responsibility)
* Regiogeld, Komplementärwährungen
* Kunst und Kultur
* fairer Handel
* Existenzgründungen

Hier sehen Sie die Statistik der Suchmaschine „Google“ über die Häufigkeit von gesuchten Begriffen aus den Themenwelten von Wandelwerte e.V.

Mitarbeit gesucht

Wandelwerte e.V. sucht interessierte Einzelpersonen, Unternehmen, Vereine, Initiativen, und zwar um

  • andere Projekte zu unterstützen
  • Unterstützung für eigene Projekte zu erhalten
  • .

    Für eigene Projekte sucht Wandelwerte e.V. insbesondere

  • Unterstützung beim Fundraising,
  • Telefonarbeit,
  • Versand von E-Mails,
  • im kaufmännischen Bereich (Buchhaltung und Erstellung eines Geschäftsplans),
  • Schreiben von Artikeln auf der Internetseite,
  • Vernetzungsarbeit auf Facebook, Google+,
  • Begleitung auf Terminen,
  • Teilnahme an Gesprächsrunden,
  • Durchführung von Projekten,
  • Durchführung von Bildungsarbeit (Schulen, Informationsstände, Kampagnen).
  • .

    Besonderes Entwicklungspotenzial in der Finanzwirtschaft

    Wandelwerte ist interessiert, Angestellte aus der Finanzwirtschaft (Banken und Versicherungen) kennenzulernen und für die Mitarbeit zu gewinnen.

    In den wirtschaftsnahen Themen, insbesondere in der Finanzwirtschaft, erwarten wir besonderes Entwicklungspotenzial angesichts der Herausforderungen unserer Zeit. Ökonomische Fragen dürften auch in Zukunft über Sachthemen entscheiden. Deshalb setzt Wandelwerte hier einen Arbeitsschwerpunkt.

    Kontakt: Gert Schmidt, Telefon 0511-64216481, gs@wandelwerte.de

    Studenten der Enactus Leibniz Universität Hannover unterstützen Wandelwerte-Aktivitäten

    Eine Kaffeeverpackung wird aufgeschnitten und vernäht

    Wandelwerte-Workshops sind beliebt, weil aus Alltagsresten, Restwertstoffen, Industrie- und Handwerksabfällen überraschende Designideen entstehen. Vor allem: Die praktische Ausführung ist oft so einfach, dass sie sich zuhause nachbauen lassen.

    Hier sehen Sie ein Beispiel vom Workshop beim „Kleinen Fest zur Kultur des Wandels“ in Linden m it Maaret Westphely, in der Warenannahme bei Faust e.V. (Bericht vom 03.09.2012):

    Workshop mit Wandelwerte

    Der Arbeitsplatz des Wandelwerte-Workshops: Die Armbänder werden zusammengenäht

    Eine Kaffeeverpackung wird aufgeschnitten und vernäht

    Eine Kaffeeverpackung wird aufgeschnitten und vernäht: Fertig ist das glitzernde Armband

    Arbeitsutensilien des Wandelwerte-Workshops

    Im Vordergrund, rechts: das Armband aus einer Kaffee-Verpackung

    Auf einem Schulworkshop in Wennigsen entstand zusammen mit Katja Bicker der nachfolgende Hocker. Man sieht es ihm erst nach einer genaueren Untersuchung an, dass er aus Tetra-Pak hergestellt wurde (Bericht vom 12.07.2012):

    Wandelwerte Sessel aus Tetra Pak

    Aufwändiger herzustellen und in der Erscheinung besonders eindrucksvoll sind die Wandelwerte-Container. Sie eignen sich als Kampagnenmöbel, insbesondere für Umweltbewegungen. Hier sehen Sie ein besonders gelungenes Exemplar, das in Hannover für die Bewerbung des fairen Handels eingesetzt wird (aware & fair) und von Joy Lohmann /Artlab 4 gebaut wurde:

    Studierende von Enactus Leibniz Universität Hannover mit dem aware und fair-Container

    Studierende der Enactus Leibniz Universität Hannover mit dem aware und fair-Container

    Infostand mit der Handels-BBS, Hannover handelt fair

    Infostand mit Schülern der Handels-Berufschule, Hannover handelt fair

    Die Studenten der Leibniz Universität Hannover begleiten Wandelwerte seit 2011 (Berichte vom 29.09.2011, 07.04.2012, 15.05.2012, 25.05.2012, 07.06.2012).

    Sie informieren uns über die Möglichkeiten, die Vereinsarbeit auf eine wirtschaftlich tragfähige Basis zu stellen. Sie sind Teil der weltweiten Studentenorganisation Enactus (ehemals SIFE):

    en – entrepreneurial = unternehmerischer Geist

    act – acion = der Gestaltungswille

    us – us = Gemeinsamkeit in den Werten und im Handeln

    Weitere Informationen erhalten Sie auf den Internet-Seiten von enactus Hannover, enactus Germany, enactus weltweit und in der Pressemitteilung von Enactus e.V.

    Mit der Gestaltung von Wertstoffcontainern ist Wandelwerte auf der Suche nach interessierten Initiativen und Unternehmen, die sich für den Schutz der Mitwelt (Menschen, Tiere, Lebensräume, Ressourcen) engagieren und eine Informationskampagne starten möchten. Die Container eignen sich ideal für die Öffentlichkeitsarbeit. Das durften wir auf unserer Reise durch Hannover für die „Stadt im Wandel“-Infotour erleben (Bericht vom 17.10.2012).

    Fahrrad-Lastenzug in Hannover unterwegs für die Stadt im Wandel

     

    Zusammen mit den enactus-Studenten prüfen wir, wie Kampagnen für andere Umweltinitiativen aussehen könnten.

    Zurzeit befindet sich Wandelwerte in Gesprächen mit der Bürgerbewegung für Tierrechte und Förderung der veganen Lebensweise in Hannover. Die Bewegung befindet sich thematisch nahe an den Transition Towns, der Energiewende-Bewegung, den Klimawandel-Szenarien, gibt Einblicke in die Herausforderungen der Massentierhaltung und zeigt Lösungen für eine zukunftsfähige Ernährung mit globaler Verantwortung.