Entdeckertag 2015: Wandelwerte bei aha und KdW

KdW15-Plakat

Zwei Veranstaltungen sollten Sie sich im Kalender notieren, wenn Sie Wandelwerte am Entdeckertag im Einsatz erleben möchten:

1. Bei aha Zweckverband Abfallwirtschaft Region Hannover, werden wir unsere Upcycling-Objekte aus ausrangierten Mülltonnen zeigen und mit Katja Bicker eine Upcycling-Werkstatt zur Abfallvermeidung zeigen; und zwar auf dem Betriebsparkplatz am Verwaltungsgebäude, Moorwaldweg 312, von 10 bis 18 Uhr. Weitere Informationen im Flyer.

2. Auf dem KdW-Fest am Weissekreuzplatz zeigen wir einen ersten Zwischenstand unseres Forschungsprojekts von mobiler Energie aus ausrangierten / haushaltsüblichen Bauteilen, die Wandelwerte Energiebox.

Die Ausstellerinnen und Aussteller der Upcyclingbörse Hannover am Vortag können mit ihren Materialien- und Upcycling-Ständen am KdW-Fest teilnehmen.

Mitmachen beim Kultur des Wandels-Fest ist auch ohne Upcycling-Hintergrund möglich – spontanes Dazukommen erwünscht:

  • Helfen beim Aufbau einer Open Air-WG
  • Gästebegrüßung und Thekendienst
  • Zukunftslotsen, die Kontakte zu Nachhaltigeitsinitiativen suchen und auch gern dauerhaft pflegen möchten

Weitere Details und Beantwortung von Fragen auf den Organisationstreffen, dienstags, 19 Uhr, in der Bauteilbörse, Glocksee. Anmeldung zur Mailingliste eine leere E-Mail senden an:

kdw-orga-subscribe@kulturdeswandels.de

oder Joy Lohmann

Für das KdW-Fest am 12.09.2015 beschreibt Gert Schmidt in seinem Blog weitere interessante Inhalte für Stadtentwickler, Kultur- und Nachhaltigkeitsinteressierte.

KdW15-Plakat

Upcyclingbörse Hannover startet am 12.09.2015

NABU-Salon_2012_3_k

Upcycling-Interessierte treffen sich am 12. September 2015 zur Upcyclingbörse Hannover. Geboten werden Workshops und ein Markt für Materialien, Ideen und Produkte im Hof des Unabhängigen Jugendzentrum Glocksee. Organisiert wird die Veranstaltung von Glocksee Bauhaus e.V. mit Wandelwerte e.V. und weiteren Kooperationspartnern.

Besonderes Highlight: Mit der Upcyclingbörse im September soll eine Dauerausstellung beginnen, die zusammen mit der Bauteilbörse (ebenfalls vor Ort) Ideen zur nachhaltigen Beschaffung in Unternehmen, in  Verwaltungen und in Privathaushalten liefern soll.

Für die Veranstaltung am 12.09.2015 (13 – 18 Uhr) und/oder die daran anschließende Ausstellung können sich Unternehmen, Werkstätten, Designer, Bildungseinrichtungen aus Stadt und Regioin Hannover um einen Platz bewerben. Kosten: lfd Meter für die Veranstaltung am 12.09.2015: 15 Euro. Dauerausstellung: kostenlos.

Kontakt und weitere Informationen: Gert Schmidt, 0511-64216481, gs@wandelwerte.de.

Upcycling-Workshop auf der Loccumer Silvestertagung 2014/2015

B13_k

Die Welt des Upcyclings stärkt die „do it yourself“-Kultur: Alltagsmaterialien, z.B. Verpackungen, neu zu entdecken, sie vor dem Abfall zu retten und für Erfindungen zu nutzen, steht dabei im Mittelpunkt der Wandelwerte-Workshops.

B13_k

So schön war es zum Jahreswechsel in der Evangelischen Akademie Loccum: Das Motto „Einfach leben – soviel du brauchst“ begleitete die Teilnehmerinnen vom 28.12.2014 bis 01.01.2015 in Workshops, Morgenandachten, Meditationen und einer Lichterprozession – ein besinnliches und kulturreiches Programm, u.a. mit Iyabo Kaczmarek und Claudia Engler aus Hannover („Der Globale Hyperraum„).

Wandelwerte-Mitarbeiter Gert Schmidt leitete die Loccumer Silvestertagung mit seinem Upcycling-Konzept für Getränkeverpackungen ein und präsentierte eine Upcycling-Ausstellung von hannöverschen Werkstätten. Mit dabei: das Puste-Labyrinth.

Hier sehen Sie Impressionen aus dem Upcycling-Workshop mit Gert Schmidt.

Fotos: Evangelische Akademie Loccum

**

Wandelwerte gestaltet Ihr Nachhaltigkeitsprogramm:

Wandelwerte e.V. bietet über NetzwerkpartnerInnen vielseitige Handwerks- und Kunst-Techniken für Workshops auf Veranstaltungen. Kontakt: Gert Schmidt, 0511-64216481, gs@wandelwerte.de.

 

Upcycling-Ausstellung für Wandelwerte, Foto und Materialien: Gert Schmidt

Upcycling-Ausstellung für Wandelwerte, Foto und Materialien: Gert Schmidt

 

.

Europäischer Tag der Abfallvermeidung in der Bauteilbörse Hannover am 26.11.2014

EWWR_Logo_DE_Outlined_RGB_h_k

Im Rahmen der europäischen Woche der Abfallvermeidung (22. – 30.11.2014) ist Wandelwerte Teil des Programms in der Bauteilbörse Hannover.

26.11.2014, 17:00 Uhr
Bauteilbörse Hannover
Anschrift: Glockseestraße 35, 30169 Hannover (im Hof)

Hintergrund und weitere Informationen

Die Bauteilbörse Hannover lädt BesucherInnen dazu ein, sich von der Sammlung alter Backsteine in Sondergrößen, Ton-Dachpfannen, 100 Jahre alten Türen, Fenstern, Bauteilen für Kleingärten und den Messebau inspirieren zu lassen. Bringen Sie Bauteile mit!

Das Team der Bauteilbörse präsentiert weitere Upcycling-Ideen.

Kontakt: Gert Schmidt, Telefon 0511-64216481, gs@wandelwerte.de

 

 

2014_EWWR_468x60_Web_Banner_DE_Horizontal

 

Impressionen von der KreativZeit in Bremen 2014

hanselife1

Schön war’s gewesen:

Wandelwerte folgte der Einladung der HanseLife-Messe in Bremen (26. – 28.09.2014), um das Thema Upcycling in die Hansestadt zu tragen (Bericht vom 18.09.2014).

Wir zeigten:

* unseren Aware & Fair Otto und den Musikbotschafter als beliebte Veranstaltungsmöbel

* zwei Vorträge von Gert Schmidt mit dem Thema „Ich mag Müll“ (Samstag mit dem Schwerpunkt Verbundverpackungen und Handwerkskunst; Sonntag mit dem Schwerpunkt Papier mit Publikumsworkshop zur Ideenfindung für „Coffee to go“-Becher)

* Workshops mit ausrangierten Kaffee-Jutesäcken in Kooperation mit Marina Steinmetz von CreaSteinmetz und Verbundverpackungen mit „Old History Prägestempeln“ mit Gert Schmidt

* Gert Schmidt zeigte seine wachsende Upcycling-Sammlung von hannöverschen Werkstätten (Papier, PVC, Verbundverpackungen, Jutesäcke, Feuerwehrschläuche und Upcycling-Ideen der Tagesförderstätte des Annastifts Hannover)

Herzlichen Dank an die Kooperationspartner, insbesondere an die Messe Bremen für die vorzügliche Vorbereitung und Betreuung während der Ausstellung.

RE-ART in Ihlienworth zeigt internationale Recycling-Kunst

Aguida Zanol - RE-Art 2013

Bis zum 20.10.2013 hat die RE-ART Bienale in Ihlienworth (Landkreis Cuxhaven) ihre Tore für Besucher geöffnet. Sie zeigt aktuelle Trends in der Recycling-Kunst und macht auf die Notwendigkeit aufmerksam, einen achtsamen Umgang mit Materialien und Rohstoffen zu pflegen.

Die RE-ART ist samstags und sonntags von 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr geöffnet, 14-tägig auch freitags von 13:00 – 18:00 Uhr.

Der Besuch lohnt sich!

http://www.rearthalle.de/

Am besten auch noch besuchen: Die ARTE SUSTE MOBILE in Hamburg – ebenfalls von Samuel J. Fleiner

Hier sehen Sie Bilder, die während des Besuchs des Wandelwerte-Teams entstanden sind:

vlnr: Cathérine Bartholomé, Alisdair McGlasson, Petra Vooth, Gert Schmidt, Samuel J. Fleiner, Astrid Jansen

vlnr: Cathérine Bartholomé, Alisdair McGlasson, Petra Vooth (Landkreis Cuxhaven), Gert Schmidt, Samuel J. Fleiner (RE-Art Kurator), Astrid Jansen