Zwei Filmvorführungen in dieser Woche: „In Transition 2.0“ und „Die Ökonomie des Glücks“

In Transition 2.0, Kaffee-Bar

„Ökonomie des Glücks“
Donnerstag, 22.11.2012, 18 Uhr (Premiere in Hannover)
Apollokino, Limmerstraße 50, 30451 Hannover

Vom 22. bis 24.11. zeigt das Apollokino in Hannover „Die Ökonomie des Glücks“ jeweils um 18 Uhr. Dieser Film stellt die wirtschaftlichen, ökologischen und sozialen Zusammenhänge der weltweiten Krise dar, regt dabei zum Nachdenken an und provoziert durch die Konfrontation unserer alltäglichen Annehmlichkeiten mit ihren globalen Auswirkungen.

Produzentin und Koregisseurin ist die Wissenschaftlerin, Autorin und Trägerin des Alternativen Nobelpreises Helena Norberg-Hodge.

Nach der Vorführung am 22.11. wird es für engagierte Organisationen und Institutionen die Möglichkeit geben, sich dem Publikum zu präsentieren, mit anderen Gästen zu diskutieren und die Öffentlichkeit zu aktivieren.

Donnerstag im Anschluss Diskussion mit: Gert Schmidt, Wandelwerte e.V., Michael Demus, Bündnis 90 Die Grünen, Bezirksrat Nord, Tukumminnguaq Olsen (Grönland), derzeit im Europäischen Freiwilligendienst bei der hannoverschen Jugendorganisation JANUN e.V. und Attac Hannover, Transition Town. Die Moderation leitet Felix Kostrzewa.

Weitere Informationen zum Film:
http://www.theeconomicsofhappiness.org/dieoekonomiedesgluecks
http://www.apollokino.de

Poster für In Transition 2.0, Kaffeebar Rossi“In Transition 2.0″ zeigt Ergebnisse der weltweiten Bewegung für eine enkelfähige Zukunft
Freitag, 23.11.2012, 20:00 Uhr (Einlass ab 19 Uhr)
Kaffeebar Rossi, Weidestraße 6 30453 Hannover-Limmer

Dauer: ca. 65 Minuten, mehrsprachig mit dt. Untertiteln

Eintritt frei. Anmeldung erbeten (40 Sitzplätze): kaffeebar-rossi@web.de

Wunderbare Beispiele dokumentieren, dass die Menschen überall auf der Welt an neuen Lösungen arbeiten. Ebenfalls zu sehen: Der Wandel in Umwelt, Wirtschaft und Gesellschaft macht Spaß!

Anschließend bleibt Zeit für den Gedankenaustausch und die Vorstellung von Aktivitäten in Hannover.

Veranstalter: Transition Town Hannover e.V. & Wandelwerte e.V. in Kooperation mit Kaffeebar Rossi

http://www.kaffeebar-rossi.de/heim

http://www.tthannover.de

http://www.intransitionmovie.com

http://www.transition-initiativen.de

Themen und Entwicklungspotenziale für die Herausforderungen unserer Zeit

Die Aktivitäten des Wandelwerte e.V. ergeben sich aus der Vereinssatzung. Der Vereinszweck dient dem Umweltschutz. Das umfasst den Schutz von Lebensräumen und Ressourcen.

Hannover ist wandelbarDer Schutz der Mitwelt (Menschen- und Tierrechte) wird in Projekten berührt, sofern das Konsumverhalten von Unternehmen, Institutionen, Privatpersonen in den Industrieländern zu einem Abbau von Ressourcen und einer dauerhaften Beeinträchtigung von Lebensräumen, Gefährdung oder Schädigung von Menschen und Tieren führt.

Mit den Mitteln des Upcyclings, Upcycling-Produkten, Upcycling-Kunst, die Mitarbeit an Lösungen für den Wandel im Konsumverhalten innerhalb der Stadtentwicklung und Durchführung von Bildungsveranstaltungen leistet Wandelwerte Beiträge zur Förderung des Umweltschutzes.

In globaler Verantwortung findet ein Engagement für regionales Handeln statt. Dazu gehören insbesondere folgende Themen:

* Peak Oil, Peak Soil, Peak Everything
* Klimawandel
* Gefährdung tropischer Wälder
* Hunger und Armut in Entwicklungsländern
* Gefährdung der Biodiversität
* Massentierhaltung

Eigene Projekte und Mitarbeit an Projekten
* Upcycling, d.h. höherwertige Nutzung von Energie und Ressourcen, die in Materialien gespeichert sind: Upcycling-Kunst, Upcycling-Design
* Energiewende
* vegetarische und vegane Lebensweise
* Erlangung von Resilienz, Krisenfestigkeit von Städten und Kommunen, Transition Towns
* solidarische Ökonomie, Gemeinwohlökonomie
* Verkürzung der Wertschöpfungsketten
* CSR (Corporate Social Responsibility)
* Regiogeld, Komplementärwährungen
* Kunst und Kultur
* fairer Handel
* Existenzgründungen

Hier sehen Sie die Statistik der Suchmaschine „Google“ über die Häufigkeit von gesuchten Begriffen aus den Themenwelten von Wandelwerte e.V.

Mitarbeit gesucht

Wandelwerte e.V. sucht interessierte Einzelpersonen, Unternehmen, Vereine, Initiativen, und zwar um

  • andere Projekte zu unterstützen
  • Unterstützung für eigene Projekte zu erhalten
  • .

    Für eigene Projekte sucht Wandelwerte e.V. insbesondere

  • Unterstützung beim Fundraising,
  • Telefonarbeit,
  • Versand von E-Mails,
  • im kaufmännischen Bereich (Buchhaltung und Erstellung eines Geschäftsplans),
  • Schreiben von Artikeln auf der Internetseite,
  • Vernetzungsarbeit auf Facebook, Google+,
  • Begleitung auf Terminen,
  • Teilnahme an Gesprächsrunden,
  • Durchführung von Projekten,
  • Durchführung von Bildungsarbeit (Schulen, Informationsstände, Kampagnen).
  • .

    Besonderes Entwicklungspotenzial in der Finanzwirtschaft

    Wandelwerte ist interessiert, Angestellte aus der Finanzwirtschaft (Banken und Versicherungen) kennenzulernen und für die Mitarbeit zu gewinnen.

    In den wirtschaftsnahen Themen, insbesondere in der Finanzwirtschaft, erwarten wir besonderes Entwicklungspotenzial angesichts der Herausforderungen unserer Zeit. Ökonomische Fragen dürften auch in Zukunft über Sachthemen entscheiden. Deshalb setzt Wandelwerte hier einen Arbeitsschwerpunkt.

    Kontakt: Gert Schmidt, Telefon 0511-64216481, gs@wandelwerte.de

    Zukunft kreativ gestalten – am besten gemeinsam vernetzt mit Initiativen, Unternehmen und Konsumenten

    Wandelwerte Aktions Container
    Wandelwerte Aktions Container

    Schnappschuss aus Berlin: Wandelwerte.Aktions-Container auf dem Nabu-Salon 2012

    Wandelwerte e.V. freut sich, die Kooperation mit dem Berliner Unternehmen chariteam bekanntgeben zu dürfen.

    Die Internet-Plattform vernetzt gemeinnützige Organisationen mit privat Interessierten und Unternehmen, die sich für die Gesellschaft engagieren möchten.

    chariteam bietet vielfältige Unterstützung für Initiativen, die Geldspenden, Sachleistungen oder personelle Unterstützung umfassen können. So entstehen Kooperationen, von denen alle Beteiligten profitieren. Bestandteil der Plattform ist, dass auf Wunsch der Partner sämtliche Aktivitäten in der Öffentlichkeit auf verschiedenen Wegen kommuniziert werden.

    Hier finden Sie die chariteam-Projektseite von Wandelwerte:

    http://chariteam.de/organisationen/wandelwerte-ev

    chariteam zeigt eine Schnittstelle zwischen Initiativen, die sich ausserhalb der virtuellen Welt im realen Leben bewegen und den Menschen, die das Internet als Kommunikationsplattform bevorzugen.

    Ausserdem werden Unternehmen eingeladen, sich zu engagieren. Konsumenten, Initiativen und Unternehmen werden miteinander vernetzt.

    Das verspricht Entwicklungspotenzial für zukunftsfähige Projekte mit direkter Kooperation. Transparenz, Engagement und Zukunftsfähigkeit bündeln die Kräfte für schöne Projekte.

    Ab Dezember 2012 soll die Chariteam-Plattform interaktiv werden – eine Einladung für Unternehmen zur Präsentation ihrer CSR-Aktivitäten.

    Aktions-Container verbindet

    Der Beitrag von Wandelwerte könnte darin bestehen, Aktions-Container für Unternehmen und Initiativen zu bauen – als Blickfang, thematisch gestaltet und funktionell gebaut.

    Der Aktions-Container ist ein kompletter Infostand mit Lagerbox, Windschutz, Regendach. Dank des stabilen Fahrwerks wird er mobil in den Fußgängerzonen bewegt. Im Innenraum befinden sich Informationsmaterialien, z.B. Flyer, Produktproben, Veranstaltungshinweise. Der Aktions-Container bietet Flächen für ein Sponsoring, z.B. in Form eines Logos.

    Wandelwerte Aktions-Container auf dem Sommerfest des Nabu in BerlinIdeal zur Öffentlichkeitsarbeit

    Menschen, die sich in den Aktions-Container gesetzt haben, kommen anders wieder heraus – ein echter Wandelwert. Der Umgang mit unserer Mitwelt (Lebensräume, Menschen, Tiere, Ressourcen) wird ohne Worte thematisiert. Im Gespräch mit Passanten, Gästen, Besucher stellt der Aktions-Container schnell eine gemeinsame Gesprächsebene her – ideal zur Öffentlichkeitsarbeit.

    Die Wandelwerte-Aktions-Container sind ideal als Kampagnen- und Kommunikationsmöbel: Ein Blickfang in den Fußgängerzonen, mobil auf den Straßen, eine nützliche Ergänzung der Informationsstände: Passanten werden aufmerksam, finden Informationen, verweilen zum Gespräch – und freuen sich über die positive Ausstrahlung der originellen Erscheinung.

    Ein Anwendungsbeispiel finden Sie anhand der Bilder auf dieser Seite. Die Schnappschüsse entstanden auf dem Nabu-Salon 2012 in Berlin: Dort wurde im Rahmen eines Salon-Abends vor Bundestagsabgeordneten, Initiativen-, Wirtschaftsvertretern und Journalisten die Vermüllung der Meere thematisiert.

    Weitere vielfältige Themenwelten warten darauf, mit dem Wandelwerte-Container in die Öffentlichkeit getragen zu werden. Mit chariteam möchten wir daran arbeiten.