Mit der neuen solidarischen Ökonomie werden Bedürfnisse erfüllt, die über das Materielle hinausgehen

Bericht von einer Dialogrunde im Rahmen der Veranstaltungsreihe Stadt im Wandel – Hannover in Transition

Tauschen, schenken, teilen – unter dem Motto stand das jüngste Wandel-Café am 08.02.2012.  Zehn Wandel-Interessierte trafen sich, um die Wege in Richtung einer neuen, solidarischen Ökonomie zu erörtern.

Die allgemeine wirtschaftliche und politische Diskussion war schnell abgehakt. Das Thema verführte deshalb nur vorübergehend zur Kritik an den bestehenden Verhältnissen.

Neue Impulse für die Stadt

In der Hauptsache erörterten die Gäste, welche aktuellen Erfahrungen in der Stadt bereits vorliegen und welche Rahmenbedingungen künftige Unternehmungen erhalten sollten. Inspiriert von Picassos Ausspruch „Ich suche nicht – ich finde“ ist es von Vorteil, sich einzulassen auf neue Impulse, die aus der Bewegung kommen.

Weitgehende Übereinstimmung gab es zu folgenden Thesen:

  • Die neue solidarische Ökonomie sollte kein Selbstzweck, kein eigenständiges Ziel sein. Vielmehr stellt sie ein Werkzeug dar, um mit dem Planeten Erde verantwortungsvoll umzugehen und ihn für alle Lebewesen und die nächsten Menschen-Generationen zu erhalten.
  • Der Übergang zur neuen Ökonomie erfordert ein unterschiedliches Tempo: Einige Menschen  leben bereits mit ihr, was im Zusammenspiel mit alten Vorstellungen des Zusammenlebens zu Konflikten und zu ungewöhnlichen Erfahrungen führen kann, gab es aus dem Umfeld der Umsonst- und Verschenkläden zu berichten.
  • Es entsteht beim Aufbau der neuen solidarischen Ökonomie ein „Pendeln zwischen den Welten“.  Tauschen, teilen, schenken erfordern deshalb den Schutz durch Regeln.
  • Zur Öffentlichkeitsarbeit und Dokumentation von Lösungen erscheint es sinnvoll, eine Kartografierung der bestehenden Ideen in Hannover vorzunehmen.
  • Neue Formen des Wirtschaftens sollten Menschen zusammenführen. Es entstehen neue Kommunikationsplattformen. So werden Bedürfnisse erfüllt, die über das Materielle hinausgehen.

Herzlichen Dank an die Teilnehmer der interessanten Wandelwerte-Dialogrunde!

Weiterführende Links:

http://www.tthannover.de/hannover-in-transition/

http://visionskongress.agenda21.de/

http://www.hannover.de/veranstaltungen/themenguide/97094256.html