Wandelwerte auf der Fairgoods Messe – Besuchen Sie uns

Flyer von der Fairgoods Messe mit buntem Abfallbehälter, gestaltet mit großem "i" und Dymbolen aus Hannover

Wir sind dabei: Die Fairgoods Messe am ersten April-Wochenende im HCC.

Wandelwerte zeigt die Hannover-Stadtteilbotschafter aus ausrangierten Abfallbehältern. Sie können überall stehen, wo viele Menschen zusammenkommen und bei Wandelwerte ausgeliehen werden. Werben Sie für Ihre Veranstaltungen und Projekte mit den Wandelwerte-Stadtteil- und Musikbotschaftern.

Besuchen Sie uns auf der Fairgoods Messe im HCC am 02. und 03. April 2016!

Flyer von der Fairgoods Messe mit buntem Abfallbehälter, gestaltet mit großem "i" und Dymbolen aus Hannover

Stadteilbotschafter – Musikbotsachafter – Stadtbotschafter aus ausrangierten Abfallbehältern.

PRESSEINFORMATION

Berlin/Hannover, März 2016 (ECOVENTA GmbH)

Sa. 2.4. und So. 3.4.: Zwei Messen für ein gutes Leben: fairgoods & Veggienale

Am 2. und 3. April 2016 finden im Hannover Congress Cenrum (HCC) erstmals die Messen fairgoods und Veggienale statt. Unter dem Motto „Deine Messe für nachhaltigen Lebensstil“ präsentiert fairgoods nachhaltige Produkte. Die Veggienale richtet sich mit veganen Erzeugnissen an Verbraucher, die bereits einen veganen Lebensstil pflegen oder sich dafür interessieren. Insgesamt stellen 80 Aussteller aus den Bereichen Bio-Essen, vegane Ernährung, grüne Mode, ethische Finanzen, Upcycling, alternative Mobilität und Ökostrom zukunftsfähige Produkte und Dienstleistungen vor.

Organisator beider Messen ist der Veranstalter ECOVENTA aus Berlin. „Wir wollen Nachhaltigkeit mehr in die gesellschaftliche Mitte rücken und deren Praxistauglichkeit aufzeigen“, sagt ECOVENTA-Geschäftsführer Daniel Sechert. „Bereits heute gibt es in nahezu allen Lebensbereichen bessere Alternativen. Darüber wollen wir aufklären, informieren und für einen bewussteren Konsum werben“.

Die passende Ergänzung zur in der Niedersachsenhalle stattfindenden fairgoods ist die Veggienale – Messe für vegane Lebenskultur in der Glashalle des HCC. Hier dreht sich alles ums Probieren und Erleben pflanzlicher, natürlicher und gesunder Produkte. Laut aktuellen Studien würde rund ein Drittel der Verbraucher*innen mehr vegetarische Angebote im Einzelhandel begrüßen. Gut ein Viertel wünscht sich sogar mehr vegane Alternativen. Zusammen bieten die beiden Messen eine Plattform für nachhaltigen Genuss und faire Alltagslösungen.
Freuen können sich die Besucher*innen unter anderem auf Schmuck aus Altmetall, vegane Barfuß-Schuhe, neueste Öko-Mode-Trends und Köstliches zum Probieren – darunter Bio-Smoothies, bio-faire Weine und Pasta-Kreationen nach traditionellen italienischen Rezepten. Vor allem aber gibt es viel Programm zum Zuschauen und Mitmachen:

Die Initiative Wandelwerte zeigt, wie Upcycling funktioniert – am Beispiel ausrangierter Abfallbehälter, aus denen Kommunikationsmöbel für Veranstaltungen, Unternehmen und Initiativen entstehen. In einem Workshop der Upcyclingbörse Hannover können Besucher die Langsamkeit wiederentdecken, indem sie kleine „Maschinen“ aus wiederverwendeten Garnrollen und Gummis zum Aufziehen bauen. Außerdem gibt eine Upcycling-Vortragsperformance spannende Einblicke ins Thema Kreislaufwirtschaft. Die Bauteilbörse Hannover wurde für den EU Award nominiert, der herausragende Projekte zum Thema Vermeidung, Wiederverwendung oder Recycling auszeichnet.

Kreative können in angeleiteten Workshops Portemonnaies aus alten Tetrapaks basteln – das geht schnell und die „Tetramonnaies“ sehen so cool aus, dass man damit garantiert auffällt. Der Bio-Getränkehersteller Lemonaid zeigt, wie man Limonade ganz leicht selber machen kann. In weiteren Programmhöhepunkten können Messegäste extrem langlebige Ladegeräte kennenlernen und so unabhängig von elektrischen Netzwerken werden. Speziell für Frauen bietet „Erdbeerwoche“ Hygieneprodukte, die teils bio-, teils fairtrade-zertifiziert und entweder wiederverwendbar oder biologisch abbaubar sind. Und mit Liamonte bleibt jeder fair auf dem Teppich – die handgeknüpften Kunstwerke der Manufaktur werden nach uralter Tradition und aus öko-zertifizierter Baumwolle in Rumänien – also in der EU – gefertigt.

Außerdem gibt es vegane Kochshows auf der Hauptbühne, interaktive Ernährungsworkshops und jede Menge Fachvorträge, u.a. zum Thema nachhaltige Geldanlage. Mit dabei ist auch LichtBlick, der größte Ökostrom-Anbieter Deutschlands. Unterstützer und Partner der Veranstaltung ist die lokale Agenda21 Hannover.
Weitere Informationen rund um die beiden Messen im Internet unter
www.fairgoods.info und www.veggienale.de

Facebook:
https://www.facebook.com/fairgoodsmesse
https://www.facebook.com/Veggienale-691590580964173/?fref=nf

Informationen für Besucher*innen:
Das Kombi-Ticket für die beiden Messen kostet 8 Euro (ermäßigt 6 Euro). Kinder bis 14 Jahre haben freien Eintritt. Im Online-Vorverkauf sind die Karten jeweils 1 Euro günstiger.
Abdruck honorarfrei | Belegexemplar erbeten
Fotos bitte unter pr@ecoventa.de anfordern

Pressekontakt:
ECOVENTA GmbH – Agentur für ökologische Veranstaltungen
Daniel Sechert, Gründer und Geschäftsführer
Heinrich-Roller-Str. 13
10405 Berlin
Telefon: +49 (0)30 555775 201
E-Mail: presse@ecoventa.de

Entdeckertag 2015: Wandelwerte bei aha und KdW

KdW15-Plakat

Zwei Veranstaltungen sollten Sie sich im Kalender notieren, wenn Sie Wandelwerte am Entdeckertag im Einsatz erleben möchten:

1. Bei aha Zweckverband Abfallwirtschaft Region Hannover, werden wir unsere Upcycling-Objekte aus ausrangierten Mülltonnen zeigen und mit Katja Bicker eine Upcycling-Werkstatt zur Abfallvermeidung zeigen; und zwar auf dem Betriebsparkplatz am Verwaltungsgebäude, Moorwaldweg 312, von 10 bis 18 Uhr. Weitere Informationen im Flyer.

2. Auf dem KdW-Fest am Weissekreuzplatz zeigen wir einen ersten Zwischenstand unseres Forschungsprojekts von mobiler Energie aus ausrangierten / haushaltsüblichen Bauteilen, die Wandelwerte Energiebox.

Die Ausstellerinnen und Aussteller der Upcyclingbörse Hannover am Vortag können mit ihren Materialien- und Upcycling-Ständen am KdW-Fest teilnehmen.

Mitmachen beim Kultur des Wandels-Fest ist auch ohne Upcycling-Hintergrund möglich – spontanes Dazukommen erwünscht:

  • Helfen beim Aufbau einer Open Air-WG
  • Gästebegrüßung und Thekendienst
  • Zukunftslotsen, die Kontakte zu Nachhaltigeitsinitiativen suchen und auch gern dauerhaft pflegen möchten

Weitere Details und Beantwortung von Fragen auf den Organisationstreffen, dienstags, 19 Uhr, in der Bauteilbörse, Glocksee. Anmeldung zur Mailingliste eine leere E-Mail senden an:

kdw-orga-subscribe@kulturdeswandels.de

oder Joy Lohmann

Für das KdW-Fest am 12.09.2015 beschreibt Gert Schmidt in seinem Blog weitere interessante Inhalte für Stadtentwickler, Kultur- und Nachhaltigkeitsinteressierte.

KdW15-Plakat

Upcyclingbörse Hannover startet am 12.09.2015

NABU-Salon_2012_3_k

Upcycling-Interessierte treffen sich am 12. September 2015 zur Upcyclingbörse Hannover. Geboten werden Workshops und ein Markt für Materialien, Ideen und Produkte im Hof des Unabhängigen Jugendzentrum Glocksee. Organisiert wird die Veranstaltung von Glocksee Bauhaus e.V. mit Wandelwerte e.V. und weiteren Kooperationspartnern.

Besonderes Highlight: Mit der Upcyclingbörse im September soll eine Dauerausstellung beginnen, die zusammen mit der Bauteilbörse (ebenfalls vor Ort) Ideen zur nachhaltigen Beschaffung in Unternehmen, in  Verwaltungen und in Privathaushalten liefern soll.

Für die Veranstaltung am 12.09.2015 (13 – 18 Uhr) und/oder die daran anschließende Ausstellung können sich Unternehmen, Werkstätten, Designer, Bildungseinrichtungen aus Stadt und Regioin Hannover um einen Platz bewerben. Kosten: lfd Meter für die Veranstaltung am 12.09.2015: 15 Euro. Dauerausstellung: kostenlos.

Kontakt und weitere Informationen: Gert Schmidt, 0511-64216481, gs@wandelwerte.de.

Mit kreativen Upcycling-Ideen in den Frühling starten – Veranstaltungen im April 2015

Kreativ gestalten

Das Frühjahr kann kreativ für  Upcycling-FreundInnen beginnen. Hier gibt es Neuigkeiten aus dem Wandelwerte-Netzwerk:

Materialquellen, aktuelle Angebote

  • Der Karmakiosk bietet eine Sammlung von Materialien, bestehend aus Reissäcken und Zelten. Kontakt: Maria Alice Spenner, 0177-6017481
  • Die Bauteilbörse Hannover hat rund sieben Quadratmeter Schaumstoff-Matten (25 cm dick, extra feste Qualität) im Angebot. Kontakt:  Gert Schmidt, 0511-64216481.

Zwei Veranstaltungen zur Upcycling-Inspiration

Eigene Veranstaltungen planen

Sie planen eine eigene Veranstaltung für Nachhaltigkeit, Zukunftsfähigkeit, Inklusion, Umweltschutz, Rohstoffsicherheit, Ressourcenschutz, Diversity Management, alternative Ökonomie?

Wandelwerte-Projektkoordinator Gert Schmidt (gs@wandelwerte.de, 0511-64216481) entwickelt für Sie ein maßgeschneidertes Konzept, das sich aus Initiativen in Hannover zusammensetzt. So können Sie ökologische, soziale und ökonomische Nachhaltigkeit mit kreativen Ideen und erfolgserprobten, alltagstauglichen Erfahrungen erhalten – geeignet für Graswurzel-Etats und Großveranstaltungen.

Pippi Langstrumpf  und Rasen

Veranstaltungen mit ökologischer, sozialer und ökonomischer Nachhaltigkeit planen.

 

Upcycling-Workshop auf der Loccumer Silvestertagung 2014/2015

B13_k

Die Welt des Upcyclings stärkt die „do it yourself“-Kultur: Alltagsmaterialien, z.B. Verpackungen, neu zu entdecken, sie vor dem Abfall zu retten und für Erfindungen zu nutzen, steht dabei im Mittelpunkt der Wandelwerte-Workshops.

B13_k

So schön war es zum Jahreswechsel in der Evangelischen Akademie Loccum: Das Motto „Einfach leben – soviel du brauchst“ begleitete die Teilnehmerinnen vom 28.12.2014 bis 01.01.2015 in Workshops, Morgenandachten, Meditationen und einer Lichterprozession – ein besinnliches und kulturreiches Programm, u.a. mit Iyabo Kaczmarek und Claudia Engler aus Hannover („Der Globale Hyperraum„).

Wandelwerte-Mitarbeiter Gert Schmidt leitete die Loccumer Silvestertagung mit seinem Upcycling-Konzept für Getränkeverpackungen ein und präsentierte eine Upcycling-Ausstellung von hannöverschen Werkstätten. Mit dabei: das Puste-Labyrinth.

Hier sehen Sie Impressionen aus dem Upcycling-Workshop mit Gert Schmidt.

Fotos: Evangelische Akademie Loccum

**

Wandelwerte gestaltet Ihr Nachhaltigkeitsprogramm:

Wandelwerte e.V. bietet über NetzwerkpartnerInnen vielseitige Handwerks- und Kunst-Techniken für Workshops auf Veranstaltungen. Kontakt: Gert Schmidt, 0511-64216481, gs@wandelwerte.de.

 

Upcycling-Ausstellung für Wandelwerte, Foto und Materialien: Gert Schmidt

Upcycling-Ausstellung für Wandelwerte, Foto und Materialien: Gert Schmidt

 

.

Für Veranstaltungen werben: Stadtteil-Botschafter als Infobox

Sam_1393_k

Auf dem Neujahrsempfang der Lindener Vereine präsentierte Wandelwerte die neuen Stadtteil-Botschafter – hier im Film ab Min 3:53 zu sehen:

Den ausführlichen Bericht zum Empfang finden Sie auf der 900 Jahre Linden Webseite.

Mit den Stadtteil-Botschaftern knüpfen wir an die 2014 entstandenen Musikbotschafter an: Die Infoboxen zeigen die Hannover-Skyline und im Innenraum finden Sie die Depots für die 900 Jahre Linden-Informationen. So entstand ein neues Upcycling-Schmuckstück – ideal für Eingangbereiche und überall dort, wo viele Menschen zusammenkommen.

Reservieren Sie jetzt den Stadtteilbotschafter, Kontakt Gert Schmidt, 0511-64216481, gs@wandelwerte.de

Die Wandelwerte-Stadtteilbotschafter wecken Aufmerksamkeit für die umfangreichen Feierlichkeiten anlässlich des 900jährigen Jubiläums.

Europäischer Tag der Abfallvermeidung in der Bauteilbörse Hannover am 26.11.2014

EWWR_Logo_DE_Outlined_RGB_h_k

Im Rahmen der europäischen Woche der Abfallvermeidung (22. – 30.11.2014) ist Wandelwerte Teil des Programms in der Bauteilbörse Hannover.

26.11.2014, 17:00 Uhr
Bauteilbörse Hannover
Anschrift: Glockseestraße 35, 30169 Hannover (im Hof)

Hintergrund und weitere Informationen

Die Bauteilbörse Hannover lädt BesucherInnen dazu ein, sich von der Sammlung alter Backsteine in Sondergrößen, Ton-Dachpfannen, 100 Jahre alten Türen, Fenstern, Bauteilen für Kleingärten und den Messebau inspirieren zu lassen. Bringen Sie Bauteile mit!

Das Team der Bauteilbörse präsentiert weitere Upcycling-Ideen.

Kontakt: Gert Schmidt, Telefon 0511-64216481, gs@wandelwerte.de

 

 

2014_EWWR_468x60_Web_Banner_DE_Horizontal

 

Impressionen von der KreativZeit in Bremen 2014

hanselife1

Schön war’s gewesen:

Wandelwerte folgte der Einladung der HanseLife-Messe in Bremen (26. – 28.09.2014), um das Thema Upcycling in die Hansestadt zu tragen (Bericht vom 18.09.2014).

Wir zeigten:

* unseren Aware & Fair Otto und den Musikbotschafter als beliebte Veranstaltungsmöbel

* zwei Vorträge von Gert Schmidt mit dem Thema „Ich mag Müll“ (Samstag mit dem Schwerpunkt Verbundverpackungen und Handwerkskunst; Sonntag mit dem Schwerpunkt Papier mit Publikumsworkshop zur Ideenfindung für „Coffee to go“-Becher)

* Workshops mit ausrangierten Kaffee-Jutesäcken in Kooperation mit Marina Steinmetz von CreaSteinmetz und Verbundverpackungen mit „Old History Prägestempeln“ mit Gert Schmidt

* Gert Schmidt zeigte seine wachsende Upcycling-Sammlung von hannöverschen Werkstätten (Papier, PVC, Verbundverpackungen, Jutesäcke, Feuerwehrschläuche und Upcycling-Ideen der Tagesförderstätte des Annastifts Hannover)

Herzlichen Dank an die Kooperationspartner, insbesondere an die Messe Bremen für die vorzügliche Vorbereitung und Betreuung während der Ausstellung.

Rückblick: So war der Parking Day 2014 in Hannover – mit Fotos

Aware & Fair Otto mit Teilnehmerinnen
Aware & Fair Otto mit Teilnehmerinnen

Foto: Fahrgastfernsehen Hannover, http://www.publicbroadcast.de

 

Am Freitag, 19.09.2014, fand der diesjährige Parking Day statt (Bericht vom 12.09.2014).

Die wunderbare Veranstaltung konzentrierte sich auf ein paar Parkplätze an der Marktkirche, was für 2015 weiteres Potenzial verspricht.

Mit dabei von Wandelwerte als beliebte Veranstaltungsmöbel: Der Aware & Fair-Otto und der Musikbotschafter für den Heimvorteil – Tag der niedersächsischen Hausmusik (22.11.2014).

Upcycling wurde auch mit anderen Inspirationen gezeigt: Eine Teilnehmerin stellte eine gehäkelte Tasche aus Videobändern aus und Gert Schmidt zeigte in einem Upcycling-Workshop, wie sich Getränkeverpackungen zu Stoff verarbeiten lassen.

Leckere vegane Speisen vom Wissenschaftsladen (gebackene Parkplätzchen! und Pizza) und von den „Klugbeissern“ (Apfel-Pfannkuchen), Tischfußball, ein Radrennen, bei dem die langsamsten Teilnehmerinnen gewannen und inspirierende Gespräche, u.a. mit dem Team von Proterra, ergänzen das Programm.

Herzlichen Dank an die Organisatorinnen, Initiativen und Freunde!

Links zu Webseiten mit weiteren Fotos:

Wissenschaftsladen Hannover e.V.

Hannoversches Radfahrer-Forum

Verkehrsclub Deutschland

Einladung zum Herbstmarkt in der Bauteilbörse Hannover

Am 11.10.2014, ab 15:00 Uhr, findet ein Herbstmarkt in der Bauteilbörse Hannover statt. Bauteile und Materialien für den Innen- und Aussenausbau warten auf neue Besitzer. Während des Herbstmarktes können Sie sich einen Überblick über das Angebot der Bauteilbörse verschaffen.

Anschrift:
Bauteilbörse Hannover
Glocksee Bauhaus e.V.
Glockseestraße 35
30169 Hannover (Calenberger Neustadt)

Wandelwerte wird an dem Tag die Upcycling-Veranstaltungsmöbel zeigen. Das weitere Programm finden Sie auf der Webseite der Bauteilbörse Hannover.

Hintergrund

Reiner Hentschel von der Bauteilbörse Hannover und Gert Schmidt von Wandelwerte haben mit anderen Einrichtungen am „Masterplan Stadt und Region Hannover, 100% für den Klimaschutz“ mitgearbeitet. In der Strategiegruppe „Regionale Wirtschaftskreisläufe / Abfallwirtschaft“ entstanden Ideen für eine Zusammenarbeit zwischen der Bauteilbörse und Wandelwerte. Übereinstimmung gab es insbesondere in den gesellschaftlich relevanten Zielen, einen Marktplatz für Bauteile auszubauen, die dafür erforderlichen Flächen aktiv zu bewirtschaften und Konzepte für die Kreislaufwirtschaft weiterzuentwickeln (Seiten 38 ff. der Ergebnisdokumentation).

Mit Hinzukommen des Netzwerks Kultur des Wandels wurde die Organisation des HerbstMarktes auf den Weg gebracht.

Das Potenzial vorhandener Materialien: Mit der Nutzung der gespeicherten Energie und Rohstoffe bei gleichzeitig kurzen Transportwegen innerhalb der Stadt werden Energiewende und klimaneutrale Lebens- und Wirtschaftsstile planbar.

Fragen an den Autor: Gert Schmidt, 0511-64216481, gs@wandelwerte.de.